New Rose #989 (12.09.2022)

Neulich hatte ich Besuch aus der Schweiz.
André und Priska Berger (= die Bergi’s) machten Urlaub in Berlin und kamen mich besuchen um was über ihre letzten Konzerterfahrungen zu erzählen.

CLASH – Garageland
MONSTERS [CH] – Happy People make me sick
SPRING PARK – Blow up your TV!
HUNG LIKE HANRATTY – Keep your Cat off my Garden
SUBALTERNOS – Thank you England
PANIC SHACK – Who’s got my Lighter
BAD NERVES – Baby Drummer
FLUFFY MACHINE – Wigidiwho
IDESTROY – Petting Zoo
MOSCOW DEATH BRIGADE – Brother and Sisterhood
LOVELY EGGS – Wiggy Giggy [Single Edit]
GIMP FIST – Heart full of Pride
BISHOPS GREEN – Alone
MAD ROLLERS – I need your Love
BLUE CARPET BAND – No Cadillac
KNOCK OFF – Fingers to the Bone
DIRT BOX DISCO – Working for Wankers
LOW 4 – Bring it all
TUBEWAY ARMY – Oh, didn’t I say

Download ♪♫•*¨*•.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu New Rose #989 (12.09.2022)

  1. Kingsroad Thomas sagt:

    Hi Nolti,
    als ebenfalls in diesem Jahr auf dem Rebellion-Festival in Blackpool Anwesender komme ich mir vor, als wenn ich auf einem ganz anderen Festival war, denn ich habe (fast) keine der von den Bergis vorgestellten Bands, mal abgesehen von der Moscow Death Brigade (EBM Hip-Hop – live extrem powervoll und unterhaltsam!) und Fluffy Machine, auf dem Rebellion 2022 gesehen. Und ich habe mir auch jede Menge neue aktuelle Bands angeguckt, die klasse und stilistisch unterschiedlich waren wie z.B. Sudor Obrero aus Chile mit musikalisch fitter Oi Oi Oi-Marschmusik, The Webb aus dem U.K. und speziell die Rumkicks aus Südkorea (hier mit dem Song ‚Punk Rocker‘: https://www.youtube.com/watch?v=OxROnyZoZnE). Zumindest I Destroy habe ich jedoch schon mal vorher in Hamburg auf der Frau Hedi (eine Barkasse, die durch den Hamburger Hafen schippert und auf der ab und zu Konzerte sind!) gesehen und ebenso für gut befunden – und natürlich Kombos wie Bishops Green, Gimp Fist, Dirt Box Disco und Knock Off habe ich teilweise schon mehrfach gesehen.
    Und Glam-Rock war natürlich für nicht nur meine Musiksozialisation essentiell – war die erste Musik, die ich als kleiner Dreikäsehoch im TV bei Disco mit Ilja Richter irgendwie wahrgenommen habe und meine allererste 7″, die ich mir von meinem Taschengeld in einem Radiogeschäft gekauft habe, war ‚Fox on the the run‘ von Sweet – da war ich 10 oder 11 Jahre alt bzw. jung…! Die nächste Musk, die ich dann im TV wahrgenommen habe, war dann DISCO(-Inferno!).
    Und die Plasmatics live – war natürlich beste Abendunterhaltung – zumindest in Hamburg (wenn auch viel zuuuu laut!) – leider war von der Stadt (Feuerschutzverordnung oder so…) verboten worden, ein Auto auf der Bühne in die Luft zu jagen!

  2. R.I.C.O. sagt:

    Super Sendung und Mensch versteht sogar den Dialekt der Gäste 🙂

  3. Daniela sagt:

    Sehr schöne Folge. Generell mag ich es ja mit Gästen immer sehr gerne. Jetzt hab ich richtig Lust auf Manchester bekommen und aufs Rebellion, allein schon, weil ich „alt“ bin und mich da sicher wohlfühlen würde. Bishops Green waren ja in den letzten Wochen schon sehr präsent, aber immer schön zu hören. In Deutschland sind auch alle Auftritte abgesagt worden.

    Klar, fehlt dir manchmal ein Feedback, aber manchmal macht es auch unkommentiert einfach Spaß deine Show… Oder wie auch immer man es nennt, zu hören. Und deine Regelmäßigkeit ist unschlagbar. Ich freu mich immer sooooo auf Montag Abende.

  4. Ossi Ostborn sagt:

    Hahohe..H.O.E…Nolti der Head of Entertainment:)..yeah in der Folge mit Verstärkung aus dem Ausland..eine frische und interessante Sendung mit Gästen die Unterhalten haben..plus den Leitwolf,hat mir gut gefallen,auch wenn mir die Bands meist unbekannt waren,konnte man wie immer wieder was entdecken,Ausnahme da die großen Headliner gleich Anfangs und Bands wie Bishops Green Gimp Fist o Tubeway Army zum Abschluss fand ich gelungen und alle anderen Bands haben wo ihre Bühne auch verdient erspielt:)und Institution New Rose Radio mit den hoch motivierten Moderator..oder!?..sonst macht es ja auch kein Sinn jemand zu betteln:)..auch nach tausend Sendungen,die Fahne noch hoch zuhalten!?,also auch wenn ich gestehen muss,das mich manch ältere Sendungen,von den Bands und Titeln,der Velschichtigkeit schon mehr gewuppt haben,ist das auch keine Kritik,aber so ein empfinden:)..und apropos ältere Sendungen und bald geht ja corona auch wieder los:)..fand ich die extra Folgen aus älteren geladenen Aufnahmen,die hier nicht aufgeführt werden,immer hörenswert,aber weiß nicht,ob es halt Sinn macht,eine so alte Folge nochmals zu kommentieren,naja das nur mal am Rande..hauste rin..ric.

  5. Paulchen sagt:

    Schön, dass mal wieder Besuch da war. War ja „früher“ häufiger am Start, jetzt aber seit Barny Ende letzten Jahres lange nicht mehr. Und dann noch so angenehmer weil interessant UND nett.
    Ich sehe beim Thema „Alte-Bands-vs.-neue-Bands“ wenig Konfliktpotential, denn auch in alten Zeiten hat es immer viel Ausschussware und Langeweile gegeben – genau wie hier und jetzt. Zuletzt hatte ich mich etwa mit den Frantic Elevators beschäftigt, der Post-Punk Band um Mick Hucknall, dem späteren Simply Red – Säusel-Sänger. Die hatten in den Jahren 1979/82 vier Singles fabriziert, die aber – sehr zu meiner Enttäuschung – weithin belanglos klingen.
    Spätestens seit irgendwann in den 80ern haben „Künstler“ nun mal das zusätzliche Problem, dass es fast unmöglich scheint, noch in irgendeiner Weise originell zu sein. Irgendwie kommt eigentlich immer das Gefühl auf, das schon mal in „so ähnlich“ gehört oder gesehen zu haben.
    Beispiel aus der Sendung: Plasmatics. Was will man da noch draufsetzen?

    • Nolti sagt:

      Zum Thema Gäste: Du hast ja recht.
      Aber es muß sich eben auch irgendwie ergeben und manchmal kommt dann eben auch alles auf einmal – s. übernächste Sendung! ;o)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.