New Rose #988 (05.09.2022)

Einfach galaktisch…

SUPERVOSS – Hello
PEACE BROTHERS – Teenage Kicks [UNDERTONES]
LOMBEGO SURFERS – It’s all over
SYSTEM! – Party bei Christian
JESTERS [D] – Berlin, Berlin
RUTS – West One (Shine on me) [Christian Mevs-Downmix 2.0]
TUBEWAY ARMY – That’s too bad
GIMP FIST – Machines
BISHOPS GREEN – Specter
LES SHIRLEY – Fuck it I’m in Love
MELMACS – Out of my Way
ROLLSPORTGRUPPE – Kannse tanzen
TANZIG – Nichts hat sich geändert
G31 – Punkern gehen
RAZORS – Subway
MIND THE GAP [F] – Rocky
NO TRIGGER – Brainwashed
GORILLA BISCUITS – Start today
CIV – Can’t wait one Minute more
METALLICA – Die, die my Darling [MISFITS]
MEGADETH – Police Truck [DEAD KENNEDYS]
WEBB – Dead Cities [EXPLOITED]
SWEET KILL – Heart Attack
DARK SHADOWS – Sour Candy
KALTFRONT – Treibsand
NEWTOWN NEUROTICS – When the Oil runs out

Download ♪♫•*¨*•.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu New Rose #988 (05.09.2022)

  1. Ossi Ostborn sagt:

    Hallo Alt Meister Nolti,also wo fange ich an;)..erstmal haben mir die Sendung und die letzte gut gefallen,selbst wenn das lineup erstmal nicht groß aufhorchen lies;)selbst mit den Ausflügen ins elektronische und coverversionen wie von Metallica und die Einspieler anfangs sind immer amüsant und hörenswert..daher macht ja meistens immer Laune Montags zu lauschen,also dafür schon mal mein vollsten Respekt auch über die Jahre schon für Ausdauer und Durchhaltekraft..ja da denk man manchmal schon,wenn das Feedback nicht so gegeben ist,wie man es sich wünscht,wofür macht man es denn da!?..aber denke bei der Sendung und auch gerade bei Punk,zählt lieber Qualität als Quantität :)..Deshalb besser eine kleine treue Anhängerschaft an Hörern und mitwirkenden,die es auch zu schätzen wissen und sich dadurch unterscheiden von klickenden Mainstream macht da den Reiz aus:)..aber nur so ein befinden und wenn der Herr sich über mangelnde Rückantwort beklagt,dann auch mal an die eigene Nase fassen:)..hatte ja versucht anreize zu schaffen,wie eine Themensendung zu Subkulturen musikalisch untermalt oder zur 1000 ein special aus Noltis Schätzen mit dem schwarzen Gold,was vielleicht für die hörer interessant wäre!?.findet auch nicht weiter in der Erwähnung statt;).!?.aber kein Ding,du hast ja selbst immer genug Ideen vollbracht,für mich wäre noch eine Sendung mit Pre oder proto punk Bands von vor 77 spannend,aber auch kein muss!Bei den gespielten elektronischen Beispielen,hat mir so ein wenig der Bezug zum Punk gefehlt,es gibt da eine kuhle Zusammstellung mit Namen Electrocute your cock vol.1 mit älteren Bands und verrückten Klängen oder ein mohawk Duo aus Frankreich um 80 er mit drum machine die Les Envahisseurs mit ihren seltenen Album Migraine on Mars..ja alles Geschmackssache,das nur mal so uns wie auch immer,ich wünsche mit hier mit mal was von den Spits:Remote contol o dropout..Na denne..greetings and thanx..ric.

  2. Paulchen sagt:

    Ein prima Auftakt mit dem gelungenen Sex-Pistols-Rip-Off von Supervoss, die hier schon vor einiger Zeit mal angenehm aufgefallen sind. Ein Hörer aus deren Heimat Bremen allerdings verkündete, dass ebendort sich niemand für die interessiert hat?! Seltsam. Den kurzen Rockabilly-Block fand‘ ich sexy und vielleicht muss ich mich dann doch mal mit der System-LP beschäftigen, die war mir vor 40 Jahren zu lasch und danach war die nie wieder Thema.
    In neun von sieben Fällen sind Re-Mixe KEINE Verbesserung am Original, so auch hier bei Christian Mevs.
    Rollsportgruppe, Tanzig und auch G31 mag ich so gar nicht, Tubeway Army um so mehr.

  3. Kingsroad Thomas sagt:

    Moin Nolti,
    Rock-A-Billy aus Berlin – zunächst mit System!, die natürlich eine Punk-Band waren (und aus denen bekanntlich Plan B enstanden!) und mit den witzigen Jesters, einer klassischen Rock-A-Billy Kombo aus der damaligen Mauerstadt (Textzitat aus dem Song ‚Ted‘ -„…er nennt sich Ted, muss um 10:00 Uhr ins Bett…“). Auch wenn sich Teds & Punks zunächst a la England auch in deutschen Landen „lustig bekriegten“, enstpannte sich die Situation um 1980 und es herrschte daraufhin eine Art Burgfrieden. Es gab um die Zeit auf Grund des Ablebens von Elvis Anno 1977 eine sehr große Neo-Rock-A-Billy-Szene, die auch einen erheblichen Charterfolg hatte (es sei hier nur an Bands bzw. Interpreten wie Showaddywayddy, Shakin‘ Stevns, Matchbox, die Stray Cats oder die Polecats erinnert, die mit Songs wie ‚Rockabilly guy‘ (https://www.youtube.com/watch?v=u1wFuG4nlwU) nicht nur bei mir PUNKten konnten, es entwickelte sich daraus die Psychobilly-Szene mit z.B. Bands wie den Meteors. Apropos Rock-A-Billy und Berlin Anfang der 80’er, hier gibt es eine Menge Fotos hierzu: https://www.youtube.com/watch?v=HYAi-GsVKw.
    Back to Canaduh – Bishops Green aus Vancouver B.C. und die Les Shirley aus Montrteal mit feinen Songs. Zum Ende dann eine Art Darkwave-Elektroblock mit the Webb, die Exploited besser als das Original covern, Sweet Kill mit Depeche Mode-Sound, Dark Shadows und Kaltfront, bevor die Newtown Neurotics mit einem Song zur aktuellen ‚Energiekrise‘ das Programm beenden…

  4. Juten Tach MVPO,

    * Peace Brothers‘ cover song kam irgendwie frisch daher. Nach einer Strophe und
    Refraeng hatte ich mich auch an die Gesangsart gewoehnt.
    * Von System wuerde ich gerne noch mehr hoeren. Den Song hier fand ich ein
    bisschen duenn aber deren 7inch find ick voll jut.
    * Gimp Fist gefallen mir und sind mir glaube ich schonmal positiv aufgefallen in
    deiner Sendung.
    * Alles was ich bis jetzt von Bishops Green gehoert habe, geht irgendwie ein Ohr rein,
    das andere raus. OK aber kickt mich nicht. Wenn Cannada, dann La Gachette.
    * Ja, so ein Song Tanzig im Mix geht schon klar fuer mich.
    * Gorilla Biscuits – Klassiker fuer mich. Aber der Saenger heisst doch Walter
    Schreifels.
    * Mit Metallica kannste mich sonst in die Wueste Jagen aber der Cover Song kam jut.
    Misfits find ich besser im original aber der fette Metal Sound hat was. So wie bei
    Totenmond – Auf dem Mond ein Feuer. Megadeath Cover war auch ok.
    * Elektro 3er Block fand ich jut wobei Dark Shadows hitverdaechtig durchschienen.
    * Newtown Neurotics auch klasse.
    * Oedipussi rockt auch die Huette.

    Vielen Dank fuer Ihre Muehe, hochgeachted und voll, Grobi

  5. Nachschlag

    ich nehm das zurrueck mit Walter Schreifels.
    Er hat wohl die meisten Texte geschrieben.

  6. Max S sagt:

    Jau, auch diesmal wieder eine angenehme Klangmixtur. Neben Supervoss gleich zu Beginn, deren Nummer wieder ein schönes Beispiel für „gut geklaut“ ist, waren v.a. The Webb mein Ding. Die kannte ich bisher überhaupt nicht, was ich mir seitdem von ihnen angehört hab gefällt mir. Danke für diesen Tipp.

    So nen Rumpelsound wie Tanzig kann ich mir ab und zu aus Unterhaltungsgründen schon geben. Aber so richtig genießen kann ich sowas erst, wenn der Text niveaumäßig mit der Musik eine souveräne Einheit bildet. Wie etwa bei „Käse aufm Pimmel“ von Volxsturm, vielleicht mein absoluter Allzeit-Favorit aus dem Bereich.

    Bei Gorilla Biscuits muss ich immer an deren Gig Anfang der 90er in der Münchner Kulturstation denken. Das heftigste Konzert, das ich je erlebt habe. Unfasslich laut (lauter als jeder Motörhead-Gig, bei dem ich vor Ort war), inklusive zeitweise Gehörausfall, hinterher dann fette Genickstarre und blaue Flecken von oben bis unten. Schön war’s. Könnte ich heutzutage wohl gar nicht mehr überstehen. Bin ja auch alt geworden, Leidensgenosse Nolti.

  7. Andi sagt:

    „… das wird ja ein schöner Mist sein, der uns da um die Ohren fliegt…“ 😉
    Schön, sehr schöner Einspieler vor dem Kaltfront-Song!
    Ganz so‘ n Mist war es natürlich mal wieder nicht, der mir hier um die und durch die Ohren flog, es gab eher wieder nen Sack voll viele Gewinnerinnen und Gewinner, wie PEACE BROTHERS (tolle Version!), GIMP FIST und BISHOPS GREEN, ROLLSPORTGRUPPE (die schon wieder positiv auffallen!), G31 und DARK SHADOWS. Dazu immer gern gehört RAZORS und NEWTOWN NEUROTICS, und auch danke für den Hinweis auf das neue MIND THE GAP-Fanzine, ewig kein gedrucktes Zine mehr gelesen, klingt gut, werde ich mich mal umsehen!
    Viele Grüße, auf ba-ald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.