New Rose #848 (30.12.2019)

Zum Jahresabschluß nochmal ein Rückblick auf die guten Platten des Jahres! (das ist natürlich nur meine eigene, ganz subjektive Meinung…)

RAZOR SMILEZ – New Rose [DAMNED]
BRAUSEPÖTER – Dies ist nicht meine Welt
TAG OHNE SCHATTEN – Schuld und Bekenntnis
RICHIES – Different Worlds
HAWAIIANS – Four Headed Shark Attack
YARD BOMB – Feeling high
SPERMBIRDS – A Lot of Talk
DAD BRAINS – Dadditude [BAD BRAINS – Attitude]
TEENAGE BOTTLEROCKET – I want to kill Clint Carlin
PASCOW – Sturm, der durch Erlen zieht
KAUFKRAFT – Legebatterie
TIKES – Gagaismus
NASSER HUND – Wer dich kennt… [ASTRONAUTENANGST]
LOW 4 – Low 4
LIFEWENTPEAR – About about
GVLLS [aka. GULLS] – Continual Unrest
BRENT LOVEDAY & THE DIRTY DOLLARS – Ballad of Johnny Black
REFLECTORS [US, Los Angeles] – Teenage Hearts
BRAD MARINO – C’mon, c’mon, c’mon
BULLET PROOF LOVERS – Under Pressure
JORDAN JONES – Rumors Girls
RUDE PRIDE – Never forget
DIVIDED – In my Eyes
HALLINGTONS – Jesus Freak
WONK UNIT – I told you so

Download ♪♫•*¨*•.¸¸

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu New Rose #848 (30.12.2019)

  1. Gaffa sagt:

    Guten Rutsch Nolti !!

  2. Paulchen sagt:

    Ganz eindeutig zu den Bands, um die man sich nur ungern „kümmert“ aufgrund des doofen Namens zählen Brausepöter – ein Fehler, wie ich hier feststellen muß! Oberliga!
    Wer sich wie Tag ohne Schatten nach einem Razzia – Album benennt muß liefern – und sie tun’s!!
    Auch die deutsche PopPunk-Breitseite kann was, die neue Spirmbirds hingegen empfinde ich als überbewertet.
    Abnutzungseffekte erkennt man bei Teenage Bottlerocket, das ist bei denen nicht anders als in der Vergangenheit bei „Partners in crime“ wie den Queers oder Screeching Weasel. Zeit für eine Pause .. ?
    Pascow gehören zu den Bands, die ähnlich wie z.B. Feine Sahne Fischfilet zwar im Prinzip eigentlich brauchbar sind, dadurch aber, dass jeder Gimpel sie gut findet ein bisschen Probleme bereiten, sie zu mögen.
    Die LP von Nasser Hund MUSSTE ich mir einfach besorgen, als Du einen Track von ihnen im Programm hattest. Ein Jahreshighlight, ganz Deiner Meinung. HH – Punkrock vom Feinsten, ich liebe Arnes Stimme. Grandios.
    Das Album „About About“ von Life Went Pear“ würde ich mir liebend gerne zulegen, aber Vertriebswege sind in Zeiten wie diesen für kleine Bands schwierig zu beschreiten so dass ihnen oft nur facebook bleibt. Auf diese Freizeitverschwendungs- und Komplett-Durchleuchte – Maschinerie hat aber nicht jeder Lust. Könntet Ihr nicht Eure LP bei discogs anbieten? Das wäre doch ein sehr direkter Weg zum potentiellen Interessenten … .
    Toll auch der Powerpop-Block mit den genialen Reflectors und dem mir bislang vollkommen unbekannten Brad Marino, um den ich mich unbedingt kümmern muss im neuen Jahr. Plus natürlich Kurt Baker und Jordan Jones, alles ziemlich klasse. Aber natürlich dann doch noch überholt von Rude Pride und Divided, die sind ja unschlagbar.
    Der Oberhammer aber im Finale: Diese Wonk Unit sind ja der völlige Feger, Wow, Wahnsinn.
    Das also war das letzte Zehner-Jahr, das läßt doch durchaus hoffen auf die Zukunft. Die natürlich auch nicht mehr das ist, was sie mal war, wie wir wissen.
    Aber egal, Dir einen herzlichen Dank für die Beschallung mit tollem Stoff und Bob Geldof war im Unrecht, als er behauptete „I don’t like mondays“.
    In diesem Sinne herzlichen Dank und auf ein Wiederhören in 2020!

  3. Andrés sagt:

    Hey Nolti!
    Es ist wieder ne top Sendung geworden, Klasse!
    Hab auch 2-3 geile Bands entdecken können, die ich vorher gar nicht kannte.
    Jetzt muss ich noch mehr Platten kaufen als geplant, haha.
    Und lustigerweise hören sich Wonk Unit hier an wie eine aufgeräumtere Version
    der jetzt leider aufgelösten Murderburgers! Super.
    Dir und deiner Familie einen schönen Rutsch und alles Gute für 2020!
    Sehen uns dann bald. Freue mich. Grüße
    andrés

  4. Christoph sagt:

    Vielen Dank für die musikalische Begleitung durch das Jahr 2019! Es gab immer wieder neue Entdeckungen die dann auch zum Kauf verleitet haben. Einiges von dem hier heute angebotenem zählt auch zu meinen Highlights.

    Brausepöter ist mit diesem Song ne ordentliche Granate gelungen.
    Die Richies sind immer wieder hörenswert.
    Pascow habe ich auch erst so richtig dieses Jahr wahrgenommen.
    Kaufkraft is schon geil.
    Nasser Hund muss ich mir unbedingt noch zulegen.

    The Divided werde ich mir nochmal näher zu Gemüte führen.

    Na denn laß das neue Jahr beginnen und auf viele neue gute Musik !

    Natürlich auch auf dich und Prost !

  5. Max S sagt:

    Angenehme Sendung = angenehmer Start in ein wahrscheinlich wieder nicht angenehmes Jahr. V.a. der Block von Hawaiians bis inkl. Dad Brains war top.
    Das Veröffentlichen von „New Rose“-Covern sollte zwar allmählich mal unter Strafe gestellt werden (gilt für ein paar andere Liedern auch), aber die Razor Smilez-Version lass ich durchgehen.
    Und wenn ich grad eh schon so nett bin: Nolti, auch wenns dir egal ist – ich find die Nummer von Brent Loveday ebenfalls hörenswert.

    @Paulchen:
    Vielleicht ist es ein kleiner Trost: Ich für meinen Teil kann mit Feine Sahne Fischfilet wenig anfangen.

  6. Space sagt:

    Moin Nolti,
    ich hoffe du bist gut reingekommen ins neue Jahr, nochmal alles Gute für 2020!
    Deine letzte Sendung im letzten Jahr mal wieder unterhaltsam und informativ, wie gewohnt, aber dass ist so garnicht selbstverständlich! Du machst schon nen scheiß guten Job!
    Fettes Danke dafür! Und die Bitte: weiter machen!!!
    Cheers,
    Space

  7. Thomas S. sagt:

    Frohes neues Jahr, Nolti!
    Der Jahresrückblick ist sehr gut zu hören! Eigentlich nur gute bis sehr gute Songs.
    Und es sind mit dieses Jahr auch mal wieder einige Platten durchgegangen. Dabei wirst Du die ja sicherlich in den Sendungen gespielt haben.
    Da habe ich noch einiges nachzuholen!
    Aber von meinen Top 3 Platten des Jahres waren gleich 2 hier im Jahresrückblick vertreten. Da habe ich mich sehr drüber gefreut!
    Diese Platten waren für mich Pascow (das war meine erste Platte, die ich von denen gekauft habe, vorher habe ich die gar nicht so wahrgenommen) und die Richies (was ein Hammer Album die da nach 20 Jahren rausgebracht haben, unglaublich!!!).
    Das Album auf Platz 3 meiner Top-3-Jahresliste ist übrigens das von Thees Uhlmann. Ich weiß, ich mache mir damit hier nicht wirklich Freunde, aber ich stehe dazu! 😉
    Dann freue ich mich auf viel gute Musik in Deiner Sendung im Jahr 2020!
    So, und nun muss ich sehen, dass ich mir die (neuen) Platten der Hawaiins, Low 4, Gvlls, Reflectors, Rude Pride und Hallingtons besorge!
    Viele Grüße
    Thomas

  8. Erick Armeson sagt:

    How can we get SPLNTR on your show, pink rock from California, check us out http://www.reverbnation.com/SPLNTR

  9. DD Bergi sagt:

    Hey Nolti!
    Ich sag einfach nur : D A N K E !!!

  10. Michaela sagt:

    Hallo Nolti,

    Habs jetzt auch endlich geschafft die Sendung zu hören.

    Schöne und interessante Zusammenfassung aus 2019. für meinen Geschmack etwas viel Powepop. Mag ich nur wenn ein Schuss Punk drin ist.

    Hab das Jahr über durch deine Sendung viele großartige Bands entdeckt und die ein oder andere Platte gekauft.
    Da wären u.A. Cuir, Van Dammes die mir jetzt spontan einfallen.

    Gefallen haben mir hier Kaufkraft, Nasser Hund,
    Low 4 (muss ich mir unbedingt besorgen),
    Tikes – kenn ich durch die Sendung. Hab die in Dresden auf dem Poor & Weird live gesehen. Waren super – Platte gleich gekauft!
    Wonk Unit – hab ja schon mehrfach erwähnt dass ich die toll finde.
    Rude Pride einfach eine tolle Kapelle. Die gehören schon länger zu meinen Favoriten.!

    Meine Entdeckung 2019 waren Kaleko Urdangak aus dem Baskenland. Die hab ich auf dem Moin it‘s Hamburg gesehen und ich war begeistert!
    Würde mir „Ez Dago Hilda“ wünschen.

    Ansonsten wünsch ich Dir ein Gutes und Gesundes Neues Jahr.
    Freu mich auch im neuen Jahr auf ganz viel New Rose Punkrockradio🤗

    LG Michaela

  11. Andi sagt:

    Hi Nolti, danke für den schönen Jahresrückblick! Vieles kannte ich natürlich schon, als aufmerksamer Hörer deiner Sendung. Aber ganz toll fand ich z.B., dass du den REFLECTORS-Song nochmal gespielt hast. Der war mir schon irgendwann im Jahr aufgefallen, ist dann aber doch untergegangen, wohl, weil es nur ne Live-Version bei YouTube gibt. So ein Über-Song, da hole ich mir echt die Platte!
    Ansonsten gibt’s zu einigen einzelnen Songs viel zu sagen. Die ganze Sendung lohnt es sich aber, nochmal zu hören!
    BRAUSEPÖTER super, TAG OHNE SCHATTEN auch, von RICHIES hatte ich mir durch deine Anregung die neue CD geholt (bin klein bisschen enttäuscht, weil sie sich für mich doch nicht 100% gut durchhören lässt – wobei natürlich schon geile Songs drauf sind), HAWAIIANS gut, aber knapp am Hit vorbei geschrammt (öfters hören ist ein bissl schwierig); PASCOW-Song ist echt geil, da hab ich mir auch die jüngsten zwei Alben geholt, Wumms und Qualität!; TIKES ließen echt aufhorchen: geil, aber ich verstehe schon, was du meinst bzgl. Durchhören bzw. öfters Hören; und supergeil natürlich RUDE PRIDE (Qualität, jeder Song!), HALLINGTONS und WONK UNIT. Vorfreude auf‘ s Konzert!
    Danke für alles und alles Gute für 2020!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.