New Rose #779 (03.09.2018)

August 2018: Netter Besuch eines Exil-Hamburgers.                                                     Ein entspanntes Gespräch unter alten Säcken…

MEINE SCHUPPEN – Nolti’s Radio
KNALLSCHOTEN – Dead Bodies
CHANNEL RATS – East End Party
BUTTOCKS – Nein, nein, nein
MEINE SCHUPPEN – Gestalten
BELLY-FLOPS – Purchase and XTC
CITY-X – Coverboy
COSA NOSTRA – Lika inför lagen
HELLACOPTERS – By the Grace of God
MISSING THE SCENE – Essen aus Frust
S.S.A. [aka. SURPRISE SEX ATTACK] – Get away
NEW HUSSEINS – Dog
BLAZIN’ ENTRAILS – One for the Road Toll
VICTIMS [OZ] – (I’m) flipped out over you
MANIKINS [OZ] – Love at second Sight
SCIENTISTS – Sorry sorry sorry
FKK STRANDWIXER – Mit mir möcht ich nicht mal selbst befreundet sein
SHEEP ON A TREE – Feuer im Maschinenraum
SOILENT GRÜN – FDJ Punx
SCHUPPEN 2000 – What they say
METAL SCHUPPEN – Ich hab den Punk kaputt gemacht
SPITFIRE STEVENS – Hollow inside

Download

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu New Rose #779 (03.09.2018)

  1. Todde sagt:

    Die Sendung ist ganz fein.
    Jau, Freunde hab ich’s mir doch gedacht… wenn ihr zusammentrefft..
    Weiter so ..
    Gruß

  2. frusti sagt:

    fkk strandwixer-nolti ist halt n auskenner!

  3. Volker sagt:

    schön ihr beide war n lustiger Abend mit der Sendung schöner alter scheiß 😉

    • Rudi K. sagt:

      Haette noch lustiger sein koennen wenn der Nolti ein Kasten Bier vor der Sendung aufgefahren haette und ich nicht das Deutsch sprechen verlernt haette, also damals waere uns das nicht passier….hahaha…

      • Nolti sagt:

        Du Vogel!
        Hier ist immer ’n Kasten Bier vorrätig und ich hab dir ständig was angeboten.
        Aber der feine Öko-Herr wollte ja immer Apfeltee…

  4. Marcel sagt:

    Bildungsauftrag erfüllt. Interessante Sendung zur Hamburger Punkrock Geschichte mit echten Zeitzeugen. Ich mag den alten Kram. Da scheppert und kracht es wenigstens noch ordentlich und wurde nicht wochenlang im Studio glattgebügelt. Das Zeug hat mehr Energie und Eigenständig als manches Neue aufgeblasene Zeug mit diesem jammernden und wehleidigen Gesang den ich so überhaupt nicht mag. Ja Perth ist ein netter Flecken Erde wo man es aushalten könnte, wenn Rudi dort nicht den Punk kaputt gemacht hätte. Zum Glück ist er rechtzeitig nach Australien abgehauen so, das uns hier in Europa wenigstes noch ein wenig Punk geblieben ist.

  5. Andi sagt:

    Feines Ding, ihr zwei! Die Sendung macht Spaß und hat echt Atmosphäre, wenn Rudi mit seinem feinen Hamburger Akzent (find ich ja interessant, dass er ihn den sich all die Jahre im Ausland bewahrt hat!) so von all seinen diversen Stationen erzählt. Top!
    Musikalisch auch sehr schön mitanzuhören. Also ich sag mal, die Musik hat nicht gerade gestört… 😉
    „Nein Nein Nein“, ein schöner Ober-Klassiker. War der Text eigentlich damals ernst gemeint oder Satire? Wollte ich schon immer mal wissen, habe beide Interpretationen gelesen…
    Schön die Erinnerung an CITY X! Und COSA NOSTRA und HELLACOPTERS waren für mich die Neuentdeckungen der Sendung. Von den Rudi-Songs gefiel mir wohl der von MISSING THE SCENE am besten.
    Dankeschön an euch zwei und auf Wiedersehen!

  6. Grobi sagt:

    Heiapopeia,

    war ne tolle Sendung und hat echt spass gemacht zu hoeren. Zwei Quassel-Profis am werk da. Schoene Gruesse auch zurrueck an das Herrengedeck.

    Grobi

  7. Immer wieder Highlights, wenn es sympathische Gäste mit toller Geschichte und netten Geschichten zu erzählen gibt! Besonders dann, wenn man diese „Aufbruchszeit“ selber nicht miterlebt hat! Hab‘ grad‘ auf FB gesehen, dass der nette Herr in München sogar bei meinen Löwen im Stadion war! Das hat nichts mit der Sendung zu tun, macht ihn aber noch sympathischer 😉 !!
    cheers,
    Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.