New Rose #622 (10.08.2015)

nr622

Alles für uns Senioren um Fünfzig…

CD1:

MÄDELS NO MÄDELS – Daddy Cool [BONEY M., 1976]
BABOON SHOW – Money Money Money [ABBA, 1976]
ANTI-NOWHERE LEAGUE – Streets of London [RALPH MCTELL, 1971]
CELLOPHANE SUCKERS – We will rock you [QUEEN, 1977]
PONCHES – You ain’t seen nothing yet [BACHMAN-TURNER OVERDRIVE, 1974]
JONESES – Crocodile Rock [ELTON JOHN, 1972]
NOFX – Go your own Way [FLEETWOOD MAC, 1976]
OUTCASTS – Angel Face [GLITTER BAND, 1974]
TERRORGRUPPE – Rock’n’Roll Love Letter [TIM MOORE, 1975]
VIKINGS – Let’s go [BAY CITY ROLLERS, 1975]
SLOPPY SECONDS – Action [SWEET, 1975]
SWOONS – Substitute [CLOUT, 1978]
LOST LYRICS – Moviestar [HARPO, 1975]
OPTIMISTS – Mull of Kintyre [WINGS, 1977]
GOOD RIDDANCE – I stole your Love [KISS, 1977]
ME FIRST & THE GIMME GIMMES – Stairway to Heaven [LED ZEPPELIN, 1972]
SKA DADDYZ – Hotel California [EAGLES, 1976]
JIMMY KEITH & HIS SHOCKY HORRORS – Living next Door to Alice [SMOKIE, 1976]

CD2:

JET BUMPERS – Radar Love [GOLDEN EARRING, 1974]
DICKIES – Easy Livin’ [URIAH HEEP, 1972]
CHINA DRUM – Wuthering Heights [KATE BUSH, 1978]
SILLY ENCORES – Seasons in the Sun [TERRY JACKS, 1973]
DISCIPLINE – Delirious [HEAVY METAL KIDS, 1977]
ROTTEN APPLES – Picture this [BLONDIE, 1978]
KICK JONESES – Glass of Champagne [SAILOR, 1975]
YETI GIRLS – Don’t bring me down [ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA, 1979]
CRUMMY STUFF – Walking on the Moon [POLICE, 1979]
EATER – Jeepster [T.REX, 1971]
TURBONEGRO – Suffragette City [DAVID BOWIE, 1972]
GYMSLIPS – 48 Crash [SUZI QUATRO, 1973]
OPPRESSED – Mama, weer all crazee now [SLADE, 1972]
ME FIRST & THE GIMME GIMMES – Mandy [BARRY MANILOW, 1974]
BRIARD – Chirpy Chirpy Cheep Cheep [MIDDLE OF THE ROAD, 1971]
ANGRY SAMOANS – Highway to Hell [AC/DC, 1979]
20 YEARS OLD – You’re the one that I want [JOHN TRAVOLTA & OLIVIA NEWTON-JOHN, 1978]
EPOXIES – Robot Man [SCORPIONS, 1975]
SOBER SISTERS & THE DIRTY FOUR – I want you to want me [CHEAP TRICK, 1977]

CD1:

Download

CD2:

Download

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Kommentare zu New Rose #622 (10.08.2015)

  1. maetschens sagt:

    hammer sendung dr nolte,

  2. AngryPunk sagt:

    Schande über mein Haupt – das erste Mal, daß ich eine Sendung von Dir höre.
    Leider geil!
    Da werden Erinnerungen wach…….
    Ich komme wieder!

    Thank you for the music (um mal ABBA zu zitieren)

  3. Die TiThos sagt:

    mmmhh…manche Cover müssen wirklich nicht sein…..aaaaber,
    sehr viele feine Sachen sind dabei!!!
    Hat Spass gemacht !!!!

  4. Andi Hitchhiker sagt:

    Leck mir die Sacknaht ! Nolti alte Wurschthaut!
    endlich mal wieder zeit zum Hören und genießen gehabt !

    Geil ! viel gelernt und geile Covers! Danke dafür !

  5. Thomas S. sagt:

    Als ich das Thema gelesen habe, dachte ich noch „Oh weia, das kann ja nichts werden!“, aber nun bin ich doch sehr angetan von der Sendung!
    Viele der Cover sind zwar unnötig und nichtssagend, was richtig schlechtes war aber (bis auf vielleicht „Highway to Hell“) nicht dabei.
    Einige gute Songs waren auf jeden Fall drunter und die Geschichten von damals, die Du immer wieder zum Besten gibst, waren richtig spitze!
    Als jemand, der 1976 geboren wurde, kannte ich die meistens der Dinge aus den 70ern gar nicht.
    Alles in allem hat es Spaß gemacht und einer gleichartigen Sendung zum Thema 80er wäre sicherlich sehr cool!

  6. Andi sagt:

    Hi Nolti, au weia, diesmal bin ich wohl der Meckerer in der Runde. Aber ich weiß, du liebst das offene Wort, deswegen sag ich’s einfach. War sicher ne Menge Arbeit für dich, dafür Respekt, aber letztendlich sind die meisten der Lieder doch nur eines: olle Kammellen… und das, egal ob in Original-Version oder eben von Punkbands gespielt. Deswegen find ich das so geballt doch nur schwer zu ertragen… auch wenn die eine oder andere Version natürlich schon was hat.
    Noch zwei Anmerkungen: die LOST LYRICS haben noch viel mehr Pop-Lieder nachgespielt, und von denen mag ich sowas z.B. ganz gern.
    Und: von „Crocile Rock“ gibt’s ne tolle Version der Band SCUMBAG ROADS, die waren so Mitte / Ende der 90er v.a. in Süddeutschland aktiv. Auf deren 1. LP zu hören.
    Viele Grüße, bin ja auf deine Blackpool-Eindrücke gespannt!
    Andi.

  7. Outso Loch sagt:

    Sehr geehrter Herr Obermedizinalrat, wie soeben von Ihnen verordnet, möchte ich hiermit nachtræglich die o.g. Sendung kommentieren: bei den beiden CDs haben meine Familie und ich viele tolle neue alte Songs während unseres Urlaubs Geniessen dürfen. Es ging mit der Baboon Show und der Anti Nowhere league erstklassig los, das Kiss- Cover weckte bei mir Kindheitserinnerungen und die Sloppy Seconds waren auch wie immer toll. Einziger Kritikpunkt war Delirious. Diesen Song hätte ich statt von den unsympathischen Discipline lieber von Jingo de Lunch gehört. Lachen musste ich allerdings, als ich we will rock you gehört habe. Da habe ich erst gedacht: hey, da covert jemand VA rocks your liver von Verbal Abuse… Viele Grüsse aus der Südheide

  8. Na, das ist ja mal was für mich hippieesken Mittfuffziger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.