New Rose #925 (21.06.2021)

Heute ist Sommer-Anfang… und hier der Soundtrack dazu:

UNDERTONES – Here comes the Summer
TOMMY RAY! – One Step forward
PSYCHOTIC YOUTH – Summer is on
WINDOWSILL – All Summer long (Just call me Mario)
GO FASTER NUNS – Crying
TRB – Keep on dreaming
VIBRATORS – 24 Hour People
MEDIA – The Hope
DISCO ZOMBIES – Hit
LIBERTY & JUSTICE – Sin for Sin
SLOVENIANS – Newbee in Town
KRONSTADT – Fleurs de Sang
SOUS ESCORTE – Adversité
SCHIKANE – Spiegel
DEGENERATE IDOL – Lass mich nochma ziehn
HOT SCHROTT – Leer
KONTROLLE – Zwei
MEGATON – Nicht allein
BITUME – Los lauf!
FREEZE [US] – Talking Bombs
SPLODGENESSABOUNDS – Two Pints of Lager & a Packet of Crisps please
CHARGE 69 – En 3 Accords [ADVERTS – One Chord Wonders]
RANDELLS – I don’t wanna go
BRIAN SPRAY BAND – You’re an Angel
RONNIE URINI & DIE LETZTEN POETEN – Mädchenschreck [DEL SHANNON]
GERHARD HANSEN QUARTETT – Barfuß durch den Sommer [JÜRGEN DREWS]
JAN FEDDER & BIG BALLS – Der Computer Nr.3 [FRANCE GALL]

Download ♪♫•*¨*•.¸

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Kommentare zu New Rose #925 (21.06.2021)

  1. Holly sagt:

    Noltiiiiii…dann spielste aber am Mo., 27.9 Randells mit *End of the Summer:-)!! Feine Musikauswahl mein Freund…hör ich mir morgen inner Schule an…dann gibts noch ne Kritik oder auch Lob…alles Gute, Holly

  2. Space sagt:

    Moin Nolti,
    das war ein geiler Start in den Sommer, hat mir echt Spaß gemacht 🙂
    Go Faster Nuns, Liberty & Justice, Slovenians, Schikane … tolle Bands!
    Gerhard Hansen Quartett mit Barfuß durch den Sommer hebt echt die Stimmung 😉
    Und dann nürlich ein fettes Danke für die Grüße und dass du wieder einen Song von unserer Platte gespielt hast !!! Die ist übrigends im Oktober 2020 rausgekommen, aber egal, bei der Menge an Musik von der du umgeben bist, kann es sicherlich leicht passieren beim Erscheinungsjahr mal daneben zu liegen.
    Beste Grüße aus Bremen!
    Space

  3. Thomas sagt:

    Here comes Nolti – and the summer, too!
    …neben den nicht ganz unbekannten Sachen weiß Tommy Ray! zugefallen, der einst bei den 10’er Powerpop-Wondern von The Cry! aus Portland dabei war. Ebenfalls sehr überzeugend Kronstadt aus Lille mit ‚Fleur de sang‘ (=Blutblumen) – Hit Hit Hit!
    Coole Songs auch von Hot Schrott aus Hamburg-Altona und von Kontrolle aus Solingen – die sehr Killing Joke-lastig rüberkommen! Ebenfalls richtig gut Megaton aus Heidelberg. ‚Talking bombs‘ von The Freeze ebenso ein Klassiker, eine der besten US Melodic Hardcore Punk Bands aus ehemals Cape Cod in der Nähe von Boston und die Band existiert immer noch. Und ein würdiger Abschluß Jan Fedder und die Big Balls mit einen Hit von France Gall – übrigens war der inzwischen verstorbene Jan Fedder durchaus nicht unbeleckt in Sachen Punkmusik, der lief nämlich um 1977/1978 durchaus als (langhaariger!) Hamburger Punk-Rocker mit Ketten und Badges durch die Gegend…

  4. Din sagt:

    Hihi und Hurra! Vielen Dank für die Blumen, liebster Nolti! Allerdings wird „Leer“ von Hubi gesungen und die ist kein Mann 😉 Danke für die spitzen Sendung und Grüße aus Hamburg!

  5. Tom Eichhorst sagt:

    Moin Nolti,
    zunächst einmal vielen Dank für den SCHIKANE-Support und klaro war „Spiegel“ ’ne Welturaufführung in deiner Sendung… Ehrensache unter uns Sizialianern…
    Welpe Nolte zieht Ende Juli übrigens nach Mönchengladbach und er heißt jetzt Joris statt Nolte, weil die neuen Besitzer das so wollen… Nun ja…
    Die Freundin unserer Jüngsten sagte neulich, als sie den Namen Nolte hörte, so ganz schlau: „Ach, wie der Maler…“ Ich sag: „Nee, wie Newrose-Nolte aus Berlin, den Bruder von Nick.“ Kannte sie beide nicht, naja, sie ist 22, was will man da erwarten…
    Alles in allem mal wieder ’ne schöne Sendung. Ich steh ja nicht so auf diesen Surfkram, aber die GO FASTER Nuns, die SLOVENIANS und DEGENERATE IDOL haben mir gut gefallen, so dass ich mich mit diesen Bands ein bisschen näher beschäftigen werde.
    In diesem Sinne.
    Gruß an den El Patre Nolte
    von Don Tom

  6. Paulchen sagt:

    Für TRB wohl eine kluge Entscheidung sich umzubenennen, denn das steht ja gemeinhin für die Tom Robinson Band. Aber großartiger Song, dieses „Keep on dreaming“! Auch die Disco Zombies überraschen, denn dass es für eine posthume Doppel-LP als Werkschau reicht, damit hätte man nicht rechnen können. „Hit“ ist ein ebensolcher.
    Ansonsten fiel auf, dass mit Kontrolle schon wieder eine deutsche Band in die PostPunk/Dark-Wave – Richtung geht, das gab’s ja neulich schon bei Proto. Ein Trend?
    Beim Gerhard Hansen Quartett dachte ich zunächst, dass da El Fisch von den Mülheimer Lokalmatadoren am Mikro steht, tut er aber nicht. Auch wenn ich zugeben muss, dass das bei denen gut gemacht ist, dieses „verulken“ von Schlagerliedgut ist sterbenslangweilig und komplett ausgenudelt.
    Und sehr gefreut habe ich mich über ein Wiederhören mit den Freeze!
    Merci!

  7. Max S sagt:

    Ich bin kein Sommertyp, das Wetter derzeit – heiß und schwül – geht mir auf die Nüsse (und an die Substanz), da ist es dann wohl kein Wunder dass mir die ersten Nummern insgesamt einfach zuviel sonnig-softiges Tralala waren. Auch wenn die Songs einzeln für sich ja nicht so übel sind.

    Aber mehr für meine Gehörgänge waren denn doch andere, nämlich Kontrolle (eigenwilige Vocals – passen im Kontext aber irgendwie), Kronstadt, Charge 69 und natürlich The Freeze. In die Kategorie „ganz witzig“ fielen dann noch Ronnie Urini und Splodgenessabounds, wobei mir diese Version von „Two Pints“ aber irgendwie neu bzw. unbekannt vorkam.

    Ansonsten möchte ich noch einen Hörerwunsch loswerden: Bitte kein Gerhard Hansen Quartett mehr bei New Rose. Danke.

  8. Daniel sagt:

    Und so abwechslungsreich der deutsche Sommer ist,so auch diese Sendung hier mit den Undertones und Vibrators mit Sonne und guter Laune im Gepäck,Schikane mit ernst bitteren leider realen Hintergrund und Hot Schrott´s nachvollziehbarer leerer Tag aufgemuntert von den rockenden Freeze und Ronnie mit gute Laune Cover,nicht zu vergessen Jan Fedder mit den Big Balls wobei sich bestätigt das Jan definitiv nen guter war und trotz TV & Co. aufm Boden geblieben ist…

    Cheers Chef & Long Summer !
    Daniel

  9. Thomas S. sagt:

    Hi Nolti,
    eine schöne Einstimmung auf den Sommer hast Du da zusammen gestellt!
    Der ist ja, nach einer verregneten Woche hier bei uns im Westen, ab heute auch wieder zurück!
    Auch wenn „Here comes the Summer“ ja immer wieder irgendwo zu hören ist, ist das ein super spitze Song, den man nicht oft genug hören kann!
    TOMMY RAY!, PSYCHOTIC YOUTH und WINDOWSILL setzen die Sommerhits ja fort.
    VIBRATORS und MEDIA sind auch spitze.
    KONTOLLE finde ich richtig klasse. Das 1. Album war schon richtig gut. Bin jetzt mal aufs 2. Album gespannt!
    RANDELLS wissen auch zu gefallen und auch die 3 Coverversionen am Ende sind sehr gut!
    Vor allem „Barfuss durch den Sommer“ weckt irgendwie bei mir Vorfreude auf den Sommerurlaub. Aber bis dahin sind noch ein paar Wochen!
    Dann hoffen wir mal, dass es weiterhin so sonnig bleibt, wenn die Temperaturen aber auch gerne unter 25°C bleiben dürfen!
    Viele Grüße
    Thomas

    • Nolti sagt:

      …“gerne unter 25°C bleiben dürfen“…
      Meckert doch nicht immer alle über’s Wetter!
      Mal isses zu warm, dann zu kalt, dann zu trocken, dann zu nass…
      Nimm’s wie’s ist – is ja schliesslich Sommer! ;o)

  10. Grobi sagt:

    Jau, dat ging ja flott bei der Wunschfee. Danke. Auff jeden fall ein merkwuerdiger song textlich und aber auch musikalisch aber haut hin. Bin gerade letztens durch paar platten fuer ne eigene Mix CD gegangen und ueber den Song gestolpert.
    Boa, der Freeze song ist knaller. Die Lead Gitarre ist so simpel aber bleibt voll haengen. Mein highlight der Sendung.
    Hab mir die sendung auf CD gebrannt und bin morgens in die Wintersonne reingefahren mit dem Undertones Song am Anfang. Sehr passend.
    Fand die letzten beiden Songs auch nicht schlecht. Schlager covers gehen fast immer ok. Ist irgendwie der bessere Fun Punk wo der Spasz schon dabei liegt dass es sich um nen dusseliges Schlager Cover handelt welches im original von irgendwelchen Deppen gesungen wurde. Besser als 90er-Jahre-wir-versuchen-lustige-Texte-zu-machen-die-aber-eher-peinlich-als-alles-andere-sind-Fun-Punk. Fand das Zeug als Teenager jut aber das war’s dann auch.

    Weiter machen.
    PS Mit dem Führer tanzen, das von Blutspuren schallt, wuerde ich auch gerne mal hoeren.

  11. Panza sagt:

    Cool, das du auch den Brian gespielt hast. Er war Mitglied einer der ersten Punkbands von Wien, nämlich den Sprays, die heut zu Tage eh niemand mehr kennt.
    Es ist aber eine „Keine Hits“ Ausgabe von den Sprays in Planung.
    Viele Grüße
    Panza

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.