New Rose #913 (29.03.2021)

Was soll ich hier viel schreiben…hört’s euch einfach an. Viel Spaß!

RUTS – Staring at the Rude Boys
COLD – The River
WARTBURGS FÜR WALTER – Memories on my Birth
KAO4S – 80 MPH
RESTRAINTS – I cannot be a Nun
LORD JAMES – All my Mates
KOTZREIZ – Nüchtern unerträglich
DER FEINE HERR SOUNDSO – Danke
TELEKOMA – Welches Lied
FAHNENFLUCHT – Satt
DIEVISITOR – Denunziant
BERMONES – Winterzeit [BAD RELIGION – Punk Rock Song]
NO EXIT [D] – Dein Leben
STIMPY – R.I.P.
ESCALATOR HATERS – Buzzbomb Pilot
GUN CLUB – Sex Beat
NEIGHBORHOOD BRATS – Who took the Rain
COME CLOSER – High Life
SUZI MOON – Special Place in Hell
SIDEWALK SURFERS – Anything, Anything [DRAMARAMA]
CELIBATE RIFLES – Kent’s Theme
MODS [CAN] – Step out tonight
NUNS – Media Control
BIG EDDY & DER HÜHNERDIEB – Geradeaus gehen [Übungsraum, 26.3.21]
EATER – Outside View
FEHLFARBEN – Paul ist tot

Download ♪♫•*¨*•.¸

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Kommentare zu New Rose #913 (29.03.2021)

  1. Michaela Fux sagt:

    Hallo lieber Nolti,
    Danke für deine tolle Sendung, die mir immer mein Herz erwärmt und mir meine Punk Rock Woche versüßt. Auch diesmal ist wieder eine Menge dabei, was meinen Geschmack voll trifft und meinen Fuß wippen lässt. Zu deinem Kommentar über die Frauenquote möchte ich sagen, dass ich da auch so meine Schwierigkeiten habe. Punk bedeutet doch kreativ zu sein, jeder nach seinem Vermögen. Sollte da das Geschlecht nicht egal sein und nicht überhaupt keine Rolle spielen? Und Gleichberechtigung heißt doch auch, dass es keinen Wettstreit oder eine Messlatte gibt. Frauenquote im Punk Rock ist Quatsch, weil gerade der Punk die Möglichkeit ist, dass jede Frau, die Bock drauf hat, künstlerisch tätig sein kann. Also weiter so!!

  2. Space sagt:

    Moin Nolti, wie (fast) immer hat mir deine Sendung echt Spaß gemacht! Danke!
    Nun zu den Frauen auf Punkrock Stages und sowieso: Meine Liebste spielt in einer Frauen Punk/Wave Band und ist ziemlich genervt von dem Quoten-Gequatsche. Sie sagt, die Leute sollen Spaß an der Musik haben, und das nicht, weil die Musiker Frauen sind. Und ansonsten ist es mir und den Leuten mit denen ich zusammen bin, schon immer scheiß egal, ob jemand schwarz, weiß,, grün, gelb, homo, hetero, trans… ist. Jeder hat Platz vor der Stage, und wenn er, sie, es gute Mucke machen, auf der Stage. Das war schon immer so, und wird so bleiben. wir brauchen keine Frauenquoten und kein Gender Gequatsche!
    Ich kenne auch Frauen, die mit „Punks“ schlechte Erdahrungen gemacht haben. Wann immer wir von so einem Arschloch erfahren haben, gab’s ne ordenliche Tracht Prügel und der Typ war raus! Glücklicherweise ist sowas nur sehr selten passiert.

  3. Mutti sagt:

    Hab ick doch jar nich jesagt Nolti !
    Deine Mutti liebt Dir und findet Du bist janz dufte jeworden….und machst nen top Job. Nen Lappen braucht man nu wirklich nich !
    Lass Dir nich von so Hühnerdieben wat inreden.
    Trotzalledem – och nen Jruß an olle Geili !

    Und mal in Studentendeutsch diskutiert: die Frauenfrage…..es ist einfach so, auch vor der Bühne finden sich vielleicht mal 25% Frauen im Publikum bei Punkrock Shows….und nee, jetzt nicht Ärzte oder Hosen denken, auf der Bühne sinds dann vielleicht noch 10%, wenn überhaupt.
    Das bei 50/50 im Leben auf diesem Globus…..muss mir mal ne Frau erklären, wie wir das besser zusammen kriegen, denn die Aussage, daß wenn mehr Frauen auf der Bühne stehen, auch mehr im Publikum zu finden sind, stimmt nicht…..kommt mir vor wie die Frage Henne und das Ei.
    Nur ein Fakt scheint zu stimmen, wer auch immer es auf die Bühne schafft hat im Publikum mal angefangen.
    Und so gibs dann ne Chance für nen Neuanfang, falls wir jemals wieder ne schicke After Pandemia Punkrock Show erleben werden !

  4. Daniel sagt:

    Da hat der Nolti wiederholt lecker Delikatessen am Start von welchen mich hier v.a. Kotzreiz und No Exit (Texte treffens jeweils definitiv,zum Teil „erschütternd“ nah),Telekoma (tritt ordentlich Arsch & das Stück zum letzten wäre nicht CONTRA in diesem Fall ;-)),Neighborhood Brats und die Sidewalk Surfers mit jeweils einfach lecker schön einfahrenden Teilen.
    Wünsche wollt ich noch loswerden und zwar Slime the Boogie „Frustration“ und die Wanna-Bes mit „Lets Go“ (auch hier jeweils vom Chef vor längerer Zeit angefüttert worden & vor kurzem „wiederentdeckt“)

    p.s. : Danke fürs unterbringen von „Paul ist tot“ bzgl. Länge,Geschwindigkeit und Schwere des Stücks,mit leider aktuellem Hintergrund…

    Hey Ho Lets Go & entspannte Feiertage !
    Daniel

  5. Andi sagt:

    Hi Nolti, ließ sich wieder sehr schön durchhören, die neue Sendung, danke dafür, auch für die Wunscherfüllung!
    Das mit der Frauenquote im Punkrock scheint mir etwas eine Scheindiskussion zu sein. Wer verlangt denn die und wer will die durchsetzen…?
    Was ich beobachtet habe, ist schon, dass Bands mit Frauen auch mehr Frauen ins Publikum ziehen, u.a. bei BABOON SHOW ist mir das aufgefallen.
    Was mir am wichtigsten ist: Frauen haben in aller Regel eine andere Stimmlage als Männer, und oftmals klingt das einfach total gut und besonders!
    So geschehen in der aktuellen Sendung u.a. von COLD – alleine der Song straft dich insofern Lügen, wenn du sagst, Frauen und Männer können alles gleich. Das mag für‘ s Instrumente spielen gelten, aber nicht für den Gesang.
    Ansonsten haben mir diesmal besonders gut gefallen: LORD JAMES, KOTZREIZ, ESCALATOR HATERS und CELIBATE RIFLES sowie von den Classics RUTS und FEHLFARBEN.
    Schöne Feierfarben, hätte ich fast geschrieben ;-), aber gemeint: Schöne Feiertage!

  6. Michaela sagt:

    Hi Nolti,

    Thema Frauenquote da bin ich ganz deiner Meinung.
    Ich selbst halte wenig von dieser Frauenquote die man jetzt überall einfordert.
    Mag sein dass das daran liegt weil ich persönlich nie ein Problem in der Richtung hatte. Hab ich doch Mitte der 80iger angefangen in der IT zu arbeiten. War ja eher eine Männerdomäne aber ich hatte nie das Gefühl da nicht akzeptiert zu werden. So ist es, denke ich, auch in der Musik. Wenn Frau was kann hat Frau kein Akzeptanz Problem.

    Für mich gibt es gute Musik und Musik die mir nicht so gefällt. Das hat jetzt rein gar nichts damit zu tun wer da singt oder spielt. Es gab und gibt großartige Kapellen mit einer Frau am Mikro. Wenns gut ist ist es völlig egal wer die Musik macht.
    Im Punk gibt es im Verhältnis schlichtweg weniger Bands mit einer Frau am Gesang. Somit ist der Anteil an Frauenstimmen auf meiner Playlist auch kleiner aber es sind immer welche dabei.

    Aber jetzt zur Sendung.
    KOTZREIZ – tolle Platte und immer noch auf meiner aktuellen Playlist.
    KAO4S , NO EXIT. STIMPY wussten auch zu gefalle.
    NEIGHBORHOOD BRATS werd ich mir sicher noch zulegen.
    SUZI MOON solo auch nicht schlecht. Die ist ja sehr emsig unterwegs.
    Spielt und singt sie doch auch in 2 weiteren Kapellen L.A Machina und Turbulent Hearts. Letztere hab ich schon mehrfach gesehen und Suzi ist live echt großartig.
    Muss man gesehen haben.

    RUTS , NUNS, EATER und FEHLFARBEN gehen immer.

    LG Michaela

  7. Max S sagt:

    Hi Nolti,

    von deinen Worten zum Thema „Frauenquote“ unterstreich ich jedes eher dreifach als doppelt. Ich könnte jetzt noch einiges dazu und zu verwandter Thematik schreiben, und oh, ich würd einerseits auch sehr, sehr gerne, um mal was loszuwerden – aber andererseits spar ich mir die Zeit und Energie lieber, um stattdessen was zur Sendung zu schreiben:

    Klassiker zum Beginn, Klassiker zum Schluss, und dazwischen erfreulich wenig Hänger und so einige Treffer. Die Hänger lass ich dezenterweise unerwähnt, die Treffer kamen v.a. von Cold, Bermones, Neighborhood Brats und nicht zuletzt Wartburgs für Walter. Die kannte ich bisher nur vom Namen her und hatte ich in eine ganz andere Schublade gesteckt. Mein Fehler, hab ich was verpasst bislang. Danke an New Rose für die Aufklärung.

    Gruß
    Max S

  8. TOMMY+aus+Frankfurt/M sagt:

    Peppige Sendung, Nolti. Mensch, es gibt ja noch Hoffnung. Klasse, COLD aus Osnabrück und klasse, LORD JAMES aus Cottbus. Wenn wir normale Verhältnisse hätten, würde ich mich drum kümmern, für beide Bands mal Konzerte zusammen mit meinen COPY CATS auf die Beine zu stellen. Na ja, kommt hoffentlich noch……Außerdem die anderen Neuen wie NEIGHBORHOOD BRATS, SUZI MOON. Auch super und vielversprechend. Von WARTBURGS FÜR WALTER habe ich ne Doppel-LP hier stehen, ist fast alles interessant……..schön, daß ich meine Wissenslücken füllen kann, auch mit den NUNS und KAO4S……..ich war mal in Atlanta…..habe einige Konzerte gesehen…..schien damals eine lebendige Szene zu sein………Tschüssikowski und schön gesund bleiben, Gruß daheim und weiter so…..

  9. Holly sagt:

    Der Feine Herr Nolti hat mal wieder alles gegeben:-)! Danke (verstehste ne?)

    Also hier meine Top 6:

    Cold, einfach geil (wünsche mir für irgendwann Heart of Glue!!!), der Gesang ist top!
    KAO4S, super..in Atlanta findet immer so’n kleiner Punk Weekender statt. u.a. mit Billy Batts & the Made Men von da, sehr geile Band.

    Lord James versuchen wir für Molotow zu kriegen, Going Strong wär auch schön:-)! Der Feine Herr…., ich sag nur Danke!
    Winterzeit an Ostern, tolle Version von Bermones und passt mir grad in Kram, lese grad die Bad Religion Biografie *do what you want*, sehr zu empfehlen!! und
    Neighboorhood Brats, bitte mehr davon. Wie wäre es mir Suburbia oder Night Shift?, erinnern mich irgendwie an The Briefs.

    So Nolti alter EasterBunny, über die Frauenquote im PunkRock haben wir ja schon telefoniert. Mir fallen so viele coole FrauenPunkBands ein, ich brauche keine Quote und Antonella auch nicht!

    Also: weiter so, gesund bleiben, zu Hause grüßen und auf meinen Anruf warten, Cheers GabbaGabbaHolly

  10. die+Alex+aus+München sagt:

    Lieber Nolti! Nachdem ich so lobend erwähnt wurde, hab ich sogleich voller schlechtem Gewissen festgestellt, dass ich ja auch schon ewig nicht mehr geschrieben hab….. Ein Systemrelevanter Job und ständige Arztbesuche treiben mich so vor sich her. Deine Sendungen sind gerade in dieser Zeit so unglaublich wichtig und wohltuend. Ich hab schon so viel für mich neues unglaublich tolles mitgenommen! Am meisten freuen mich immer die diversen skurrilen Ramones Cover. Das Thema mit den Frauen….Ich finde es vollkommen übertrieben- vor allen im Rahmen der Punk Bewegung – zu jammern, meckern, was auch immer! Es gab und gibt hier so viele Möglichkeiten sich mit seinen Talenten oder aber auch der totalen Abwesenheit jeglicher Begabung darzustellen. Ich bin da ganz deiner Meinung, dass die Meisten -wie ich selber auch- wohl einfach zu faul oder was auch immer sind etwas auf die Beine zu stellen! Mach bitte einfach weiterhin so schöne Sendungen! Ob Frauen oder nicht! Übrigens; ich hab dir damals glaub ich nicht geschrieben aber Die Mädchen mit dem Lied Wunderbar war auch so ein toller Tipp von dir! und somit habe auch ich die Fauenquote heute -hoffentlich- erfüllt! Die allerbesten und liebsten Grüße von der Alex und frohe Ostern!!!!!

  11. Nolti sagt:

    @ alle Kommentatoren:
    Danke für euren Zuspruch – wenigstens ihr haltet zu mir! ;o)

    @ alle Kommentatorinnen:
    Danke auch euch beiden. Leider sehe meine ‚Frauen-These‘ ansonsten bestätigt.
    Aber ihr seid dufte! ;o)

    Schöne Grüße an alle,
    Nolti

  12. Grobi sagt:

    Tach,

    Sendung gewohnte Qualitaet. Schick.
    Kotzreiz hat es mir positiv angetan. Was ich vorher mal gehoert hatte fand ich irgendwie aufgesetzt aber das Lied war kuhl.

    Frauenquote: Find ich murx da ich nicht glaube, dass es an der Bereitwilligkeit oder der Nachfrage von DJs wie Dir, Konzert Orten, Labels oder den Konsumenten mangelt, sondern dass es eher daran liegt, dass nicht so viele Frauen in der Szene present und erst recht nicht aktiv sind. Dafuer gibt es Gruende die lange diskutiert werden koennen aber (ist Punk Rock (zB als reine Musik oder innerhalb einer Szene) weniger ansprechend fuer Frauen und wenn ja warum? zB der Herr Fisch und seine Lustgen Sangesmaenner helfen da glaube ich nicht mehr Frauen in die Szene als gleichwertige Individuen zu locken) das spraenge den Rahmen hier. Um an ein obiges Kommentar anzuknuepfen, ich denke mal das Huhn kommt vorm Ei.

    In diesem Sinne, Prost Herr Kappellmeisterin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.