New Rose #885 (14.09.2020)

…unter diesem Titel erscheint ein 3-fach Vinyl mit dickem Begleitbuch über die illegalen, also nicht staatlich erlaubten Punk-Bands der ehemaligen DDR. Henryk Gericke besuchte mich und hatte viel Interessantes zu erzählen.

SKUNKS – Neubau
GEFAHRENZONE – Stein auf Stein [Live]
NAMENLOS – Fenster
KONSTRUKTIVES LIEBESKOMMANDO – Totes Meer
ROSA EXTRA – Irgendwo lichterloh
ORNAMENT & VERBRECHEN – When I am I am not
GRABNOCT – Töten und fressen
RESTBESTAND – Marianne
WUTANFALL – Messestadtpunk
L’ATTENTAT – Friedensstaat
PLANLOS – Schlange
DDR TERRORSTAAT – DDR Terrorstaat
DIE AMBULANTEN MUSIKANTEN A. D. WEG INS HOSPITAL – Bahnhofsbank
ROSA BETON – 16 Jahre
ANDREA’S AUSLAUF – So soll es sein
PARANOIA – Jetzt oder nie
MÜLLSTATION – TV
THE LEISTUNGSLEICHEN – 3 Jahre
SENDESCHLUß – Sag deine Meinung
FRECHHEIT – Rockefella
SCHLEIM-KEIM – Sieh dort

Download ♪♫•*¨*•.¸

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

15 Kommentare zu New Rose #885 (14.09.2020)

  1. Ralf sagt:

    Sehr informative Sendung. Musikalisch nicht so ganz meins aber wirklich interessant und lädt ein zur weiteren Beschäftigung mit den damaligen Zu- und Umständen.

  2. Chris Kind sagt:

    Es war mir ein totales Vergnügen Euch beiden zu lauschen. Super Ost-Special, viel bekanntes aber auch mir völlig verborgen gebliebenes. Wie z.B. die DIE AMBULANTEN MUSIKANTEN A. D. WEG INS HOSPITAL und KONSTRUKTIVES LIEBESKOMMANDO. Auch THE LEISTUNGSLEICHEN hatte ich nur vom Namen auf dem Schirm. Danke Henryk für die vielen interessanten Infos zu den Bands und für die Müh diesen Sampler Realität werden zu lassen . Danke an Nolti, mach weiter so , lass Dich nicht unterkriegen. Wir brauchen Dich noch.

  3. Eddie Ettler sagt:

    Coole Sendung!
    Das limitierte Vinyl ist in rot und fast weg….
    LG
    http://www.majorlabel.de

  4. Max S sagt:

    Servus Nolti,

    erstmal danke für die Death By Stereo CD. Wusste gar nicht dass ich um ne Verlosung dafür mitgespielt hab 🙂 So oder so, hat mir tatsächlich gefallen. Könnt ich mir zwar nicht dauernd geben aber hat definitiv was.

    Zur Sendung: absolut hörenswert. Völlig unabhängig von der Musik, wobei da auch gute Sachen dabei sind, allerdings in der Minderheit. Ich interessier mich eh schon länger für das Thema Punk in der DDR, und dazu dann noch ein zuhörenswerter Studiogast – ich hätte gern noch viel mehr von ihm zu noch viel mehr Punkten gehört, aber dann wär die Ausgabe 4-5 Stunden lang geworden.

    Gruß an euch beide

  5. Gutenberg sagt:

    Super informative Sendung. Vielen Dank dafür!
    M.M.n. ist der Sampler als Doku historisch wertvoll, vielleicht sogar wichtig, aber leider für meine Öhrchen unhörbar.
    Das relativiert die damalige Kritik einiger Zeitzeugen an den Höhnie-Samplern: Die hatten wenig Ur-Bands drauf (Höhnie wurde „vorgeworfen“, dass die „wichtigen“ fehlen), waren aber durchgängig hörbar. Naja, wie auch immer…

  6. Daniel sagt:

    Tach Chef,

    Definitiv mit eine der besten New Rose Sendungen die die Punk Szene zu einer bestimmten Zeit bzw. politischen Lage mit Bands und v.a. mit einem Gast der selber dabei war darstellt und erläutert.
    Für mich war ausnahmsweise das erzählte faszinierender und interessanter als die Mucke bzw. Bands selber was wohl daran liegt Nicht dabei gewesen zu sein.Was keinesfalls heißen soll das die Musik mir nicht gefällt,besonders geknallt haben :
    Gefahrenzone,Wutanfall,L`Attentat,DDR Terrorstaat,Die ambulanten Musikanten…,Andreas Auslauf und Sendeschluß.
    Aber ich finde v.a. als Wessi kann und darf man hier nicht nach Sound und genehm werten sondern jede Punkkapelle für ihren Einsatz und Mut gegen das System schätzen bei welchem Nummern liefen die sich wohl heutzutage (in der BRD) keiner vorstellen kann,also ALLE GUT !

    Gruß an Nolti & Henryk !
    Daniel

    • Nolti sagt:

      Da haste völlig recht! Natürlich gab’s auch hier im Westen andere Zeiten als heute…aber das ist alles Pippifax gegen das, was man sich im Osten getraut hat.

  7. Peter Pank sagt:

    Moinsen.
    Klasse Sendung. Sehr informativ, Herr Nolti Reich-Ranicki. Ich mache mal Werbung für die Show, Buch, etc. auf meinem Kanal. ==> https://joindiaspora.com/posts/19025038
    Ahoi und bleib sauber. 🙂

  8. Florian Frost sagt:

    Schließe mich den Vorrednern an – wirklich sehr hörenswert. Vielen Dank. Ich bin sicher, dass ich vieles von dem Material auf dem Sampler nun besser verstehen und einordnen kann. Zu Tracks wie „Drei Jahre“ von The Leistungsleichen hätte zumindest ich beim einmaligen Anhören nie einen Zugang gefunden. Aber Henryk hat völlig recht – es ist eine spannende Geschichte, die dahinter steht. Und diese hat es verdient, erzählt zu werden.

    Rein musikalisch fand ich einiges doch ziemlich geil und ich hatte sofort einen Zugang dazu (Skunks, Gefahrenzone, Die Ambulanten Musikanten…, Wutanfall, Müllstation, L’Attentat, Namenlos, DDR Terrorstaat); anderes finde ich eher aus historischen Gründen interessant (z.b. Restbestand, Grabnoct), aber auf alle Fälle ist es total schön, dass all diese Sachen so liebevoll aufbereitet worden sind und damit vor dem Vergessen bewahrt werden. Eine tolle Veröffentlichung, die ich nun umgehend bestellt habe.

    Chapeau auch an den Moderator der Sendung, der sehr kurzweilig und unterhaltsam durch’s Gespräch führt; an bestimmten Punkten auch mal nachhakt und seinem Gegenüber – trotz vermutlich aller Sympathie – nicht nach dem Mund redet. Wirklich extrem guter Stil.

  9. Grobi sagt:

    Guten Tach,

    bin spaet dran diese Woche.
    Schliesse mich vielen Leuten da oben an.
    Sehr dufte Sendung.
    Ich werde sie mir nicht koofen, glaube ich. Die guten Songs haetten auf ner 10 inch noch viel Platz gehabt. Ich wuerde mir ne Platten von den Ambulanten Musikanten koofen.
    Auch wenn Hendryk das nicht als Dokumentation sehen will, fuer mich ist es genau das. Ich finde es gut und wichtig dass das aufbewahrt wird und man da mal reinhoeren kann aber zucken tut es mir da nur bei einer Handvoll Songs.
    Wie Du selber gesagt hast: Muss man dabei gewesen sein. Die eigenen Erinnerungen werten die Kasi Aufnahmen um ein hundertfaches auf. Kenn das ja selber von eigener Musik. Keine Sau interessieren die Live oder Proberaum Aufnahmen von deiner Band ausser wenn du da mitgespielt hast oder selber im Publikum standst.
    Ich wuerde das Booklet auf jeden Fall lesen wollen.
    Als doppel CD mit booklet wuerde ich mir es villeicht nochmal ueberlegen. Vielleicht im ulkigen Hochformat damit das Booklet passt. Do-LPs finde ich ja schon nervig aber dreifach LPs? Noeeee.
    Da der Krach ja nie auf LP im original veroeffentlicht wurde finde ich das Format LP nicht zwingend um Autenzitaet zu erzeugen.
    Fuer Archiv Zwecke reicht da CD.

    Auf jeden Fall ne echt geile Sendung, Danke!

    Grobi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.