New Rose #831 (02.09.2019)

Diesmal hat sich wieder einiges an Neuheiten angesammelt. Das Ganze wird dann noch verfeinert durch Hörerwünsche, Konzerthinweise und Oldies.

HAZEL O’CONNOR – Writing on the Wall
BAM BAMS – Come along
SUEDE RAZORS – Crazy Pavement [BILLY KARLOFF BAND]
ROYAL HOUNDS – Love Lost Night
SCHIKANE – L.S.D.
SQUAD [UK] – Red Alert
SUBHUMANS (UK) – Strange Land
HAWAIIANS – Four Headed Shark Attack
FLANDERS 72 – Nachts scheint die Sonne [MICHAEL HOLM]
VALKYRIANS – Borstal Breakout [SHAM 69]
REFLECTORS – Desert Crusader [IMAGES]
TIKES – Drink Beer and destroy!
ZUNAME – Magic Boys
BOLOKOS – I don’t know what I want
SAMPLES – Dead Hero
EMPTIFISH – Party on the Beach
DON’T [US] – I could never be the same
JENNY DON’T & THE SPURS – Paso del Norte
BRENT LOVEDAY & THE DIRTY DOLLARS – I light a Candle for you
KEINE ZUKUNFT WAR GESTERN ROAD CREW –R’n’R Freitag [HANSAPLAST]
METEORS – Pure Evil
SOUND [UK] – Heyday
SAINTS – Lipstick on your Collar [CONNIE FRANCIS]
ANGELIKA EXPRESS – Lieber Sänger singe mir
DR. DREXLER PROJECT – Beton muss her
KÜKEN – DickPrick
STREET DOGS – Stand for something or die for nothing

Download

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu New Rose #831 (02.09.2019)

  1. Anonymous sagt:

    Ein Hitfeuerwerk des guten Geschmacks.Wobei mit the Sound bisher nichts sagte.Dr.Drexler Project scheinen ja Fans alter Düsseldorfer Bands wie SYPH zu sein.Ich finds super.

  2. Space sagt:

    Hi Nolti, wieder mal ne tolle Sendung! Ich stehe auf Punk, egal ob alt oder neu, Hauptsache es geht ab. Die “früher war alles besser“ Nummer ist so garnicht meins, unabhängig davon finde ich’s super, immer wieder alte Songs, nicht wenige das erste mal, zu hören!
    Also guter Onkel, mach dein Ding einfach weiter und alles ist gut!
    Grüße aus Bremen und Danke!

  3. Marcel sagt:

    Besten Dank fürs Wunsch erfüllen. Habe Bolokos im März diesen Jahres leider um 2 Tage verpasst.

  4. Max S sagt:

    Schicke Sendung, einiges gefallendes dabei. Hazal O`Connor gleich zum Beginn etwa. Erinnert mich ja irgendwie an Nina Hagen bloß dass ich die ganz im Gegensatz dazu seit jeher grausam finde.
    Auch noch stark dann z.B. Hawaiians (den hatten wir schonmal aber gern wieder gehört), Flanders 72 (wie bitte kommt man als Brasilianer auf so was?), Valkyrians (Hammer Cover!) oder Angelika Express (Wenn’s die wieder gibt muss ich das im Auge behalten. Das erste Album von denen fand ich seinerzeit großartig, hab die auch mehrfach live gesehen und war jedesmal geil).
    Dr. Drexler Project nicht zu vergessen. Ist außerdem irgendwie auch eine Leistung so authentisch nach ner längst vergangenen Äar zu klingen.

    Danke für die Unterhaltung
    Max

  5. Paulchen sagt:

    Immer wieder wunderbar, dass Meister Nolte uns daran erinnert, wie schön es sein kann, mal wieder fast vergessene Schätze aus den Untiefen des Plattenregal zu zupfen. Hier und heute waren das für mich die Saints, Samples, Bam Bams und Hazel O’Connor.

  6. Michaela sagt:

    Hi Nolti,
    wieder mal ganz wunderbare Sendung.
    Als Einstieg gleich mal Hazel O‘Conner die Ikone meiner Jugend. Breaking Glass ist immer noch eine meiner Lieblingsplatten.
    Vielen Dank fürs Wunsch erfüllen 🤗
    Freu mich jetzt schon die Samples 2020 auf dem Rebellion zu sehen.
    Immer wieder schön die Saints, Sound, Squad.
    Gefallen haben auch Bolokos, Bam Bams und Küken.
    Letztere hattest Du die ja bereits 2015 2* im Programm. Da kannte ich die Sendung leider noch nicht. Kenne Küken erst seit kurzem und find die richtig gut
    Die spielen am 14.09. auf dem Hieb&Stichfest. Bin schon sehr gespannt wie die live so sind.
    LG aus München
    Michaela

  7. Nolti sagt:

    @ alle, die hier’n Kommentar geschrieben haben:
    Find ick super, daß ihr euch immer wieder meldet.
    Leider immer nur die gleichen paar Leute, aber was soll’s.
    BESTEN DANK!

  8. Thomas S. sagt:

    Hi Nolti,
    die Sendung hat mir mal wieder sehr gut gefallen!
    Schön nochmal die BAM BAMS zu hören. Hab die damals in den 90ern mal in Aachen live gesehen und fand die richtig gut. Das erste Album war meiner Meinung nach aber eine Idee zu glatt produziert. Aber trotdem nicht schlecht.
    Sehr habe ich mich über die HAWAIIANS gefreut. Hammer Band!
    ANGELIKA EXPRESS sind auch spitze, ebenso die STREET DOGS und THE SAINTS (obwohl das Original von Connie Francis mMn unerreicht ist).
    FLANDERS 72 konnten mich leider mit der Coverversion jetzt nicht so überzeugen. Die sind besser mit ihren eigenen Songs.
    Viele Grüße
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.