New Rose #927 (05.07.2021)

Ich bin mal wieder schatzgräberisch unterwegs gewesen…  ;o)

PIN-UPS – Only for Fun [DK ’81]
DAGEN D – Fel [SWE ’81]
PICTURES – Rebel 81 [SWE ’81]
JAMES FREUD – Modern Girl [OZ ’82]
ROCKETS – Mean Mistress [OZ ’80]
BULLET BOYS – Just a little wild [US ca. ’81]
MARK TRUTHE & THE LIARS – Prisoners of Time [US ’81]
DISORDER – Balance of Power [NL ’81]
VERDIX – Lookin’ around [CAN ’81]
HEADACHES – Anytime at all [Demo] [US ’81]
TOT ROCKET & THE TWINS – One more Eviction [US ’81]
STALAG – Date limite de Vente [F ’81]
HARRY WAGNER’S IDENTITY CRISIS – Another One Night Stand [US ’81]
HAUSFRAUEN – Bellevue Affair [US ’81]
SPEEDIES – Something on my Mind [US ’81]
PUTSCH – Gut so [CH ’82]
MODS – ゴキゲン Radio (Gokigen Radio) [JAP ’81]
TELEGENTS – Get out [UK ’81]
BLAME – Little Girls in Hollywood [US ’81]
DEFECTORS – Cash Advance [US ’81]
ESCALATORZ – No Panic [D ’81]
SPORTSMANN – Schluss [D ’81]
SUBVERTS – Can’t control myself [US ’81]

Download ♪♫•*¨*•.¸

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu New Rose #927 (05.07.2021)

  1. Thomas S. sagt:

    Hi Nolti,
    eine weitere sehr coole Sendung aus der Reihe der unbekannteren Punk & New Wave Anthems.
    Es waren mal wieder ein Haufen unbekannter Schätze für mich dabei!
    Immer wieder interessant zu hören, für wie viel Geld einige Platten bei Discogs weg gehen! Gut, gibt für alles Sammler, die bereit sind, tief in die Tasche zu greifen!
    Viele Grüße
    Thomas

  2. Kingsroad-Thomas sagt:

    Moin Powerpop-Nolti,
    dein Diggern hat sich mal wieder im musikalischen Sinne für mich gelohnt, da ich einen Teil der Sachen gar nicht kannte.
    Los geht es mit den sträflich unbekannten Pin-Ups aus Dänemark, die 1981 eine völlig untergegangene, aber nixdestotrotz exzellente, Lp namens ‚Take one‘ rausgebracht haben und von denen es sonst nichts gibt – mit Ausnahme dieses tollen Videoclips vom Opener des Albums ‚Write it on the walls‘: https://www.youtube.com/watch?v=3t_yTwaWRf0 – eingängig zackig-flotter New Wave bzw. Powerpop! Gefolgt von Dagen D aus Umea in Sverige – allerbester hymnischer Powerpop in schwedisch. Ebenso klasse (und das nicht nur produziert!) James Freud mit ‚Modern Girl‘ aus Oztralia. Nochmal Oztralia – Rockets aus Perth sind auch klasse!
    Auch ein schöner Song von den The Headaches aus Chicago – mir bisher unbekannt.
    Tot Rocket & the Twins natürlich mit einem Uberhit – hervorragender NYC Punk-Pop (nicht NYC Pop-Punk und schon gar kein NYC Hardcore). The Hausfrauen, ebenfalls aus New York City, erinnern mich persönlich vom Sound her SEHR an Lene Lovich.
    Speedies: absolut eingängiger Punk-Pop aus New York City zum zwoten – obwohl natürlich ‚let me take your foto‘ der Smash-Hit der Speedies ist: https://www.youtube.com/results?search_query=speedies+let+me+take+your+photo
    Interessant der Putsch-Track – schon fast C86-Sound – bloß der Song ist von 1982.
    Telegents auch netter Powerpop. Defectors hektisch – aber gut. Überraschend gut die Escalatorz aus Berlin – klingen ein wenig wie PVC – eben Wall City Rock – die ich nie so wahr genommen habe und deren Platten immer im Grabbel zu sehen waren – allerdings vor Dekaden. Sportsmann aus dem Salinos-Umfeld kannte ich vor vom Cover – ist aber recht flotter New Wave, auch wenn der Gesang ein wenig zu leise mir zu sein scheint. Und die Subverts aus Chicago sind dann ein schöner Abschluß – runde Sache das Alles – vielen Dank!

  3. Paulchen sagt:

    Da bleibt einem nur, dem „Kingsroad-Thomas“ beizupflichten, der hat freundlicherweise bereits alles gesagt. Die Pin-Ups sind in ihrer total unverbraucht klingenden Frische hier fast ein bisschen zurückhaltend vorgestellt worden, der Song ist doch ein Killer.
    Die Tot Rocket & the Twins Compilation auf Rave Up ist absolut zu empfehlen und auch von den französischen Stalag gibt es eine prima Zusammenstellung namens „Dernier cri“, die ebenfalls einiges kann.
    Richtig spannend klingen diese Schweizer von Putsch, fraglich allerdings, ob der „Rest“ bei dem hier gehörten „Gut so“ mithalten kann. Auch Sportsmann für mich bislang noch ein unbeschriebenes Blatt, obwohl ich die Salinos bzw. deren LP toll finde.
    Die Ü50er – Riege bedankt sich beim freundlichen Mitarbeiter vom Arbeitsamt (neudeutsch: Arbeitsagentur)!

  4. Marcel sagt:

    Lebt denn der alte Holzmichel noch Holzmichel noch? Ja er lebt noch er lebt noch stirbt nicht! Lange nix mehr von mir hören lassen. Aber mit den alten Kamellen da bekommst du mich. Da geh ich Dir immer wieder in die Falle. Eine Sendung ganz nach meinem Geschmack. Wenn ichs dank Sommer als Eisbecher darstellen müsste, dann ist das ein XL Eierlikör, Erdbeer, Schwedeneisbecher mix mit extra Sahne oben drauf. Gerne mehr davon. Sonnige Grüße nach Reinickendorf!

  5. Max S sagt:

    Das ist schon bemerkenswert was du da immer wieder ausgräbst. Auch diesmal waren mir alle Beteiligten vorher unbekannt (aber immerhin ist mir aufgefallen dass sich Pictures für „Rebel 81“ bei „Kick Out The Jams“ bdient haben), und es waren einmal mehr angenehme Neuentdeckungen für mich dabei.

    Also wieder mal danke und Respekt für diese Arbeit. Und dann füg ich hier noch einen Hörerwunsch an, damit meine Liste wenigstens wieder ein Stück kürzer wird: „Jesus Was A Terrorist“ von NoMeansNo/Jello Biafra.

    Gruß
    Max

  6. Daniel sagt:

    Mittig die Zwölf getroffen hat Chefkoch am Äther mit dieser Nummer hier,so kredenzt er hier nen leckeres Gourmetmenü wo irgendwie alles unbekannterweise schmeckt weils passt,“nebenbei“ alt/rar und einfach GUT ist !
    Besonders hervorheben möchte ich hier die Pin-Ups,Pictures,Verdix,Putsch,Escalatorz und Sportsmann wobei die weiteren Kapellen ebenso punkten…
    Die Sendung gibts auf jeden Fall Samstag Abend bei Grill u.w. nochmal direkt auf die Lauscher.
    Also (einmal mehr) Prädikat Besonders Wertvoll & 5 Sterne rührt nicht jeder „mal eben so zusammen“.

    Besten Dank,Cheers aus Iserlohn !
    Daniel

  7. WDM sagt:

    Respekt mein lieber Nolti! Eine interessante & kurzweilige Sendung haste da wieder einmal kreiert. Vieles für mich unbekannt, (circa 70%) und einiges auch eher zäh (Tot Rocket, Blame, J.Freud…), doch in 70 Minuten stets amüsant und mit Herz verpackt und fabriziert. Das gefällt einem Jungspund wie mir…. Es Kolos Mil Koso 🙂

  8. Bergi sagt:

    Es ist Gut so! Weiter so!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.