New Rose #973 (23.05.2022)

Mit eigener Hymne am Anfang – da kann ja nix mehr schief gehen!
Oder doch. Aber bevor mich jemand auslacht, geb ich’s lieber gleich selbst zu:
„Ja, ich habe FIREPÖWER 2x gespielt. Ich ahnungsloser Nichtskönner!“

NASSER HUND – New Rose (Punkrockradio)
NASSER HUND – Verpasster Moment
TRIO – Halt mich fest, ich werd verrückt
SATOR – You don’t seem real [BOLLOCKS]
CITY-X – Gensidig Afhængighed
LOST KIDS – Nede i byen [JAM – In the City]
BRATS – Fuel
POINTED STICKS – She’s not alone anymore
BUZZCOCKS – You know you can’t help it
DIE ANGST [D] – Salzprinz
PINOREKS – Crossroads
BLEAKNESS – Affected Heads
RUDE PRIDE – Never forget
NONCHALANT – Heartaches
YOUNG ONES [NL] – Don’t wanna Working Class
SKINSECTS – Rasierte Wut
G.B.H. – Slit your own Throat
DALTONZ – Double Tamponné
RÉCIDIVE – Avance
CLAIMED CHOICE – Who’s watching
PROXY – Police Car [LARRY WALLIS]
FIREPÖWER – Road Bruiser
NO TRIGGER – Acid Lord™
TEAR THEM DOWN – Demons in Disguise
DARK – Einstein’s Brain
WALL – When I’m dancing [SLADE]
SPITFIRE STEVENS – Wir brauchen Räume

Download ♪♫•*¨*•.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu New Rose #973 (23.05.2022)

  1. Paulchen sagt:

    Die Hymne auf die Sendung ist dieser würdig und Nasser Hund sind da prädestiniert. Der Dänemark – Block weiß ebenfalls zu überzeugen, darüber hinaus stachen die Pointed Sticks heraus, von denen ich bislang nur altes Material kannte. Grandios!
    Sehr genehm auch der Doppler The Dark / The Wall, den Abschluss allerdings mit Spitfire Stevens empfand ich als mau. Wie Trio hier schon ganz passend sangen: Halt mich fest, ich werd verrückt!

  2. Andi sagt:

    Hi Nolti,
    die Hits für mich stammten diesmal von BRATS, BLEAKNESS, NONCHALANT und DALTONZ. Immer geil natürlich auch RUDE PRIDE; insbesondere der Song ist ein Ober-Hit. Wäre ja schade, wenn sie sich schon wieder verabschieden würden!
    Ansonsten hat mir der Potsdam-Block gut gefallen: PINOREKS immer toll und DIE ANGST jetzt in dem Sinne nix eigenes, klingt aber schon cool.
    Danke mal wieder und Grüße!

  3. Thomas S. sagt:

    Hi Nolti,
    diesmal waren doch einige Songs dabei, die ich nicht schlecht, aber auch nicht so besonders fand.
    Aber es waren auch einige Hits dabei.
    Sehr gut gefallen haben mir POINTED STICKS, BUZZCOCKS, DIE ANGST, RUDE PRIDE und NONCHALANT.
    Viele Grüße
    Thomas S.

  4. Max S sagt:

    Trio find ich immer bereichernd, ebenfalls angenehm dass Sator nach letzter Woche gleich wieder dabei waren, und das Jam-Cover von Lost Kids ist nicht ohne. Von GBH gibt’s meiner Meinung nach zumindest streng genommen gar keine „Muss man unbedingt haben“-Scheiben, dafür fallen aber wenigstens fast alle ihre Outputs unter „sind geile Songs drauf und sollte man kennen“ – was definitiv auch eine Leistung ist. Und was Spitfire Stevens betrifft, schließ ich mich Paulchen an: mau.

    Sonst fällt mir nichts groß weiter zu dieser Ausgabe ein – ausser dass, ehrlich gesagt, mir so einige bisherige insgesamt doch besser gefallen haben. Aber was soll’s. Abschließend: mal wieder ein Hörerwunsch gefällig? Gern doch: „Arschloch“ von Versaute Stiefkinder, aktuell gewidmet einer gewissen Popoöffnung im Kreml.

    Cheers
    Max

  5. Ossi Ostborn sagt:

    Heyho lets go punkrock oldie..eigentlich schon alles gesagt,es rollert so durch;)..der Dänemark-block rockt gut,mit Brats am gängigsten..die franz-Bands haben immer was für sich,auch wenn die Lieder nicht vollends überzeugen,vergleiche zur Band aus dem Werkzeug Koffer sollte man schon im provozierenden punkrockradio ziehen dürfen;),wenn auch der Werdegang fragwürdig ist,dennoch ein teil der Geschichte,trotz eventuell böser Briefchen:)..Firepöwer klingt bissl wie ein Abklatsch von Guida,wobei ich die um Längen besser finde und auch mal spielenswert:)..Abschluss mit The Dark und Wall macht Laune und danke für die Bedienung:),hab ich wo nicht genau geäußert..von Proxy gibt es noch eine wie ich finde andere/bessere Version von ihrem 2016er split mit Juice Normaali=(auch hörenswert:)..naa dann heute von weiteren Wünschen verschont:) grüße von der Ostfront:) ric.

  6. Michaela sagt:

    Lieber Nolti,

    Was für eine großartige Sendung.
    Kann gar nicht alles auflisten was mir sehr gut gefallen hat.

    Gut gepasst hat der Dänen-Block.
    Soundtrack zu dem Buch von Kent das ich gerade lese.
    Ich kenn kaum eine Kapelle wirklich über die da u.A. berichtet wird.
    Sendung #358 war da eine gute Einführung.

    Bei Streetpunk/OI aus Spanien und Frankreich bin ich dann eher zu Hause.

    RUDE PRIDE in München habe ich leider wegen dem P & D verpasst.

    BLEAKNESS, RÉCIDIVE, CLAIMED CHOICE kannte ich noch nicht. Die werden sicher bald mein Franzosen-Regal bereichern.
    Die neue YOUNG ONES ist eine tolle Platte. Rotiert auf meiner aktuellen Playlist.

    LG Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.