New Rose #966 (04.04.2022)

Moin, mal wieder Montag! Ganz nette Zusammenstellung… oder?

MISFITS – Hybrid Moments
TIGER ROUGE – I wanna live in the 80’s
SCALLWAGS – Turn on the Radio
ARGIES – Spam Music
LA POLLA [aka. La Polla Records] – Carne para la Picadora
OHL – Der 1. Schuß
TARNFARBE – Heroes of Today [Demo, 1983]
BLANKER HOHN – Linie 144
ÜBERFLÜSSIG [feat. Micro/Abstürzende Brieftauben] – Vorstadt muss brennen
PIEFKE – Ab morgen wird gestorben
ACHTUNG ACHTUNG – Liebe aus Beton
SNUFF – Two Winds
GUITAR GANGSTERS – Mr. Cynical
LIMOGES – Milan State of Mind
NEON BONE – Blame it all on me
NORDEN – Brand
PUNKTUCKE – Herzlich willkommen
C.C. FLIEGEN – Frust
DACKELBLUT – Nimm deine traurigen Lieder [FUNNY VAN DANNEN]
ANGORA CLUB – Steppenläufer
LYVTEN – Digitaler Dreck
VARANES – Drop Dead
999 – Inside out
RUDI – 14 Steps… [diff. Version]
VICTIM [IRL] – Cause or Consequence?
BAGS [US, Boston] – Trapped
CRAP [Spain] – Can’t break me down
CHEAP CASSETTES – Your I’s are too close together [ELEVATORS]
GOO GOO DOLLS – Cuz you’re gone

Download ♪♫•*¨*•.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu New Rose #966 (04.04.2022)

  1. Paulchen sagt:

    OHL hatte ich mir gerade zuletzt im Zuge der Lektüre des aktuellen Rock-O-Rama – Buchs von Björn Fischer nach Jahrzehnten mal wieder angehört – sehr befremdlich! Neben dem famosen Hamburg – Block begeisterten heuer die abschließenden Cheap Cassettes mit ihrem genialen Elevators-Cover und vor allem die Goo Goo Dolls, von denen ich nicht wusste, dass „Superstar Car Wash“ auch noch herausragt.
    Eine vollumfänglich überzeugende Sendung, die das Herz mehr als erwärmt in diesen kühlen Tagen.

  2. Kingsroad Thomas sagt:

    Hallo Nolti,
    wie – ’nur‘ 6 Bands aus Hamburg? 😉
    Ansonsten eine interessante und bessere, da rauere und somit punkigere, Version des Songs ’14 steps to death‘ von Rudi aus Belfast.
    Auch exzellent der Track von Victim, ebenfalls aus Belfast.
    Schöne Coverversion von den Elevators, too – UK Powerpop von 1980 at it’s best.

  3. Holly sagt:

    Verlässlich wie ein altes Uhrwerk, moin Nolti!

    CRN-Quarantäne und NRR, passt wie Faust auf’s Auge. Geht gleich gut los mit Tiger Rouge aus D’dorf, klingen für mich wie Volbeat, oder? Dann La Polla, irgendwie bei mir immer untergegangen, aber trotzdem ne tolle Band. Piefke -das Top of the Pops- Video zum Song ist 1a Oldschool und cool gemacht und *Dankeschön* für meinen Wunsch Song von Tarnfarbe in einer Version, die ich bisher nicht kannte. Antonella hat Limoges gut gefallen und ich fand Angora Club noch toll. Guter Text, gute Band, tolle Texte.

    Am meisten gefreut habe ich mich aber über Dackelblut, wir hatten ja auch gerade über das Gespräch mit Jens Rachut auf Zündfunk geschnackt.

    @wer noch was zu Ostern braucht: zu empfehlen…*Die Rache der She- Punks* von Vivien Goldman aus 11/21. Eine feministische Punkzeitreise von Poly Styrene bis Pussy Riot.

    Am Ende für alle Nostalgiker: heute vor 40 Jahren, am 4.10.82, haben die Toten Hosen -angekündigt als die Toten Hasen- im Bremer Schlachthof ihr erstes offizielles Konzert gespielt. Nochmal mein Tipp: Mi., 13.4.22 um 22.50 die ARD Doku Auswärstsspiel…DTH in Ost-Berlin 1982…

    Mehr gibts nicht zu sagen…schönen Abend noch und nen guten Start in die Woche, Holly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.