New Rose #963 (14.03.2022)

Endlich mal wieder Gäste! Ich hatte letzten Monat 2 Ex-Mitglieder von DISASTER AREA bei mir zu Besuch: Frusti [Drums] und Marky [Bass] erzählten anlässlich einer kürzlich über ROTTEN TOTTEN RECORDS erschienenen Split-Single von ihren alten Bands DEMONTAGE und C&A im Besonderen und über das Berliner Leben Anfang der 80’er im Allgemeinen…

DISASTER AREA – Punkrockradio
C&A – Die on your Board
DEMONTAGE – Berlin
BETON COMBO – Gropiusstadt
STROMSPERRE – Spass muss sein
VITAMIN A – Anarchie in Disneyland
SOILENT GRÜN – Spitz wie Lumpi [CLASH – Guns of Brixton] [Ü-Raum, 1981]
C&A – Statussymbol
DEMONTAGE – Laryngitis
SUURBIERS – Fred Feuerstein
DEUTSCHE TRINKERJUGEND – Alkoholsteuer
RATTLESNAKE MEN – Kuttes Party
DIE SCHLIMMEN FINGER – Grießbrei
FRITZ – Nazis in der DDR
DEMONTAGE – Honecker
C&A – Friedhof
FRUST FIGHTERS [aka. BAD BRIANS] – Schultheiss [HALSABSCHNEIDER]
DISASTER AREA – Skate City

Download ♪♫•*¨*•.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu New Rose #963 (14.03.2022)

  1. Paulchen sagt:

    Die launigen Erinnerungen der Herrschaften haben durchaus hohen Unterhaltungswert, aber knapp vierzig Jahre nach „Ein Vollrausch in Stereo“ muss ich doch feststellen, dass ich mir das eigentlich nicht mehr anhören kann.
    Auch aus dem „Proberaumaufnahmen-aus-dokumentarischen-Gründen“ – Ding bin ich irgendwie ‚rausgewachsen.
    Aber ähnlich wie in Hamburg: ganz schön Inzucht, Band-mäßig!

  2. Max S sagt:

    Unterhaltsame Sendung, wie es solche Ausgaben mit Gästen und Geschichten von früher und noch früher eigentlich immer – oder fast immer – sind. Und bei denen die Musik für mich gar nicht so extrem wichtig ist. Wobei hier von recht schlecht bis schön alles dabei war. Ziemlich klasse fand ich jedenfalls Suurbiers und Rattlesnake Men, und DTJ hatte ich deutlich mieser in Erinnerung.

    Ansonsten muss mal wieder ein Hörerwunsch sein – diesmal ein etwas anderer, nämlich eine Nummer von einer Band die es nie gab: „Who The Hell You Think You Are“ von Hard Core Logo.

    Cheers
    Max

  3. Thomas S. sagt:

    Eine schöne Sendung mit interessanten Gästen.
    Wie Max S schon schrieb, sind die Sendungen mit Gästen ja meistens interessant.
    Vor allem gefällt mir, wenn dann in Erinnerungen geschwelgt wird.
    Aber auch die Musik wusste überwiegend zu gefallen.
    Hat Spaß gemacht, die Sendung zu hören!
    Viele Grüße
    Thomas S.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.