New Rose #957 (31.01.2022)

Heute mal die musikalische Verbeugung vor einem großartigen Schauspieler! Und dies mit ausschließlich deutschsprachiger Musik… aber ohne mich.

TERRORGRUPPE – Der blöde Chef
PHANTASTIX – Ich schiess den Hirsch… im wilden Forst
C³I – Gegenteil
HOTEL ENERGIEBALL – Generation XY
RESISTENZ 32 – Arbeit oder Pflicht
GROBER UNFUG – Opelkapitän
KFC – Stumpf ist Trumpf
LOKALMATADORE – Fette Motte
STROMSPERRE – Spass muss sein
SHIT LIVES ON – Dackel
D.E.P. [aka. DOG EARED PAGES] – Freunde
ÄRZTE – Angekumpelt
C.I.A. [aka. CHURCH OF INDEPENDENT ASSHOLES] – Scheissfreundlich
BASH! – Wo ist mein Bier?
SCHLIESSMUSKEL – Pornokonsumenten
SHEEP ON A TREE – Lügen in mein Herz
KRANK [CH] – Durstige Augen
OH 87 – Selbstmord
BOIKOTTZ – Alkohol
ERSATZKOPF – Arbeit ist Scheisse
IXTOC-I – Arbeit
AUSBRUCH – Keine Fragen mehr
TOLLWUT [D, München] – Karriereschweine
SUPERNICHTS – Freizeit, Freizeit, kill, kill
BEATSTEAKS – Schluss mit Rock’n’Roll

Download ♪♫•*¨*•.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu New Rose #957 (31.01.2022)

  1. Anonymous sagt:

    Wieder eine goile Moderation & Mucke rund ums Thema Arbeit & Bier ^^
    Ja, wo Nolti sich auskennt, kennt er sich einfach aus. 😀
    Ein toller Zusammenschnitt, hat zu den Songs perfekt gepasst – steckt eine Menge Arbeit und Besessenheit zur Perfektion drin. 😉
    Schön, mal wieder die alten Klamotten zu hören…original Deutschpunk mit den teils englischen Einflüssen…die alten Vibrators…Troops of tomorrow…joa und den Stromberch…
    Stürmische Grüße von der norddeutschen Küste
    Tommy von OH78/87

  2. Kingsroad_Thomas sagt:

    Moin Nolti,
    jeht schon jut los mit den Berliner Klischee-Punk-Parodisten von der Terrorgruppe.
    C3I aus Hamburg sind sowieso eine Bank und ‚Generation XY‘ von Hotel Energieball ist natürlich sowas von einem Stiff Little Fingers bzw. Clash Rip-Off – aber gut gemacht! Grober Unfug aus Hamburg mit einem schönen (Anti-)Rock’n’Roll Song, gefolgt vom mächtigen Katholischen Fanfaren Chor (Kfc) aus dem schönen Düsseldorf mit dem Lebensmotto (Stumpff ist Trumpff!). Stromsperre natürlich mit einem Klassiker aus der Berliner Punk-Rock Geschichte und hieß der Sänger nicht ‚Bullensohn‘? Ich frage mich, haben Schliessmuskel nun zuviel Exploited oder zuviel Vibrators gehört? Sheep On a Tree aus Hamburg mit ‚Lügen in mein Herz‘ klingen dann verdächtig nach ‚Nancy‘ von Witte XP, ebenfalls aus Hamburg, von deren völlig untergegangen und nur auf Cd erschienenen 1998-Album ‚Wie du‘. OH 87 aus Verden, südöstlich von Bremen gelegen, mit einen weiteren gelungenen und feinen lebensbejahenden Beitrag, gefolgt von Boikottz aus HH-Bargteheide mit duften Ufta Ufta-Punk inkl. Alkoholverherrlichung.
    Apropos (siehe oben) Klassiker aus der Berliner Punk-Rock Geschichte – IXTOC-1 mit ‚Arbeit‘ von der tollen 1982 Mini-Lp ‚Gut ist, was modern ist‘ – eine der besten deutschen Punk-Platten (oder ist es Hardcore-Pop?) aus dem Jahre 1982. Ausbruch aus Aachen ebenfalls erstklassig mit einem Track von der ersten Lp von 1985, die leider, trotz guten und fähigen Songwritings, nie die verdiente Aufmerksamkeit erhalten hat – von den Lobpreisungen hier von dir, lieber Nolti, mal abgesehen!

  3. Ralf-Rainer Gewinner sagt:

    Das ist mal wieder was zum Reinkuscheln!
    Musikalisch umschmeichelt dies meine Ohren & die Anregungen zur ideenreichen Gestaltung des Arbeitsplatzes nehme ich gerne auf.

  4. Paulchen sagt:

    Ein extrem ambitioniertes Projekt, höchst genial umgesetzt. Was für eine Leistung! Chapeau!
    Die Mischung ist wild, aber das liegt in der Natur der Sache. Highlight für mich: endlich mal wieder Stromsperre gehört. Hab‘ ich früher geliebt, aber die ’94er CD „Wehr Dich doch“ empfand ich als stinklangweilig. Auch immer schön: Sheep on a tree!
    „Angekumpelt“ von den Ärzten hört sich wie „She’s my ex“ von All an. Da kann man schlechter klauen.

  5. Anonymous sagt:

    Ha ha. Lustig.
    Aber Nolti, pass‘ bloß auf, dass der Bernd
    die Sendung nicht übernimmt. Der ist skrupellos.
    Gut gemeinte Grüße
    mAIk

  6. Lunde sagt:

    Hut ab Nolti.
    Wat für ne geile Sendung.
    Ich glaube die höre ich nun zum vierten mal.
    Die Mühe hat sich echt gelohnt.
    Sowas kannst du gerne noch mal machen.
    Gruß
    Lunde

  7. Holly sagt:

    Ahoi Nolti,

    in dieser Sendung spielte die Musik ja wohl nur die 2te Geige:-)! Was für ne coole Idee mit Stromberg, wir haben uns köstlich amüsiert,

    Beste Songs;
    Sheep on a Tree- Lügen in mein Herz
    Krank- Durstige Augen

    Bin gespannt auf die morgige Sendung und wünsch mir was von X!! Exene Cervenka hatte nämlich am 1.2 Geburtstag!

    Beste Grüße an die liebe Noltine und bis bald, Holly

  8. Thorsten Propeller sagt:

    Hallo Nolti,
    tolle Sendung! Macht richtig Spass der Mix aus Chef-Ratgeber und themenbezogenen Punk-Krachern. Teilweise ungehört, teilweise lange, lange nicht auf’m Plattenteller (z. B. Schliessmuskel). Hut ab, da steckt viel Arbeit drin! Herzlichen Dank, Chef!
    Viele Grüsse, Thorsten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.