New Rose #933 (16.08.2021)

Schöne Musik vom häßlichen Moderator!

LOST LYRICS – Devil in Disguise [ELVIS PRESLEY]
REZILLOS – 2000 A.D.
JAM – All around the World
TELEPHONE BOXES – Language of the Land
FARIN URLAUB – Sumisu
KOTZREIZ – Nix zu verliern
PSYCHOTIC YOUTH – Goodbye Summer
RIß – We are not designed
CLOX – Rifle
SONDASCHULE – Du und ich
BEAT [UK] – Twist & crawl
NOFX – Johnny Appleseed
AUTOMATIC 7 – Crucified
RICH KIDS – Ghosts of Princes in Towers
LORDS OF THE NEW CHURCH – Holy War
GOODBYE JOHNNYS – Modern Girl/Modern World
GARANTIERT SENDEVERBOT – Alt und zornig
ABWÄRTS – Unfall
GERMAN EX – BGS/GSG [BUTTOCKS] [Übungsraum, 8/2021]
SIOUXSIE & THE BANSHEES – Love in a Void
COCK SPARRER – Teenage Heart
NO ALTERNATIVE – Johnny got his Gun
CHANNEL 3 – Wet Spots
SPIZZOIL – Cold City
SPIZZOIL – 6000 Crazy
RUCKERS – To the Lads and Ladies
SKINSECTS – Knock out
RADIERER – Reinkarnation

Download ♪♫•*¨*•.¸

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu New Rose #933 (16.08.2021)

  1. Ernie Schmid sagt:

    Hi Nolti,

    vielen, vielen Dank für die Vorstellung unseres Song „Alt und Zornig“ in deinem Radio mitsamt den tröstenden Worten!!! Hatten gerade auf der Terrasse eine kleine Bierrunde und die Jungs haben gestaunt über die „internationale“ Berichterstattung von GARANTIERT SENDEVERBOT. Habe mich riesig darüber gefreut und meine Gäste haben mich gehuldigt (haha)!!! Deinen Radio-Link habe ich an meine Saufköpfe weiter gegeben, sie waren sehr interresiert…
    liebe Grüsse aus Innsbruck

  2. Kingsroad Thomas sagt:

    Moin von der Waterkant Nolti,
    neben allerlei bekannten Weisen hat es mich gefreut, was von den völlig unbekannt gebliebenen Der Riß aus Dortmund zu hören, die 1985 eine unpeinliche und zudem musikalisch eigenständige 12″Ep rausbrachten, die leider untergegangen ist.
    Auch sehr schön der The Beat Track – eine der besten und musikalisch abwechlungsreichen TwoTone-Tanzmusikbands – standen bei uns immer im Schatten von den Specials, Selecter und Madness.
    Auch die an mir etwas vorbeigegangenen Automatic 7 wissen zu gefallen, natürlich genauso wie die Rich Kids mit allerbesten POWERpop.
    Ein klassische Punk-Band aus San Francisco waren No Alternative – eine der wenigen US-Bands dieser Zeit, die auch optisch ‚very british‘ waren (Leder, gefärbte Haare, etc.).
    Und zum Abschluß die Radierer aus Limburg – wurden die nicht mal von den netten Hamburger Punk-Rockern bei einem Zick Zack-Festival von der Bühne geholt bzw. von dieser geböllert? Witziger Track mit ebensolchen Text…

  3. Holly sagt:

    Moin Moin mein Bester,

    frühstücken mit New Rose Radio, was kann’s besseres geben?

    The Jam passten mir gleich bestens, weil ich am Sonntag von DJ Starry Eyes von Jam Today aus HH die Single *freestore* geschenkt bekommen habe. Ist von ’91 und macht Spaß. Telephone Boxes kannte ich gar nicht, haben mich auch an The Smiths erinnert und die waren ’84 tatsächlich mal Vorband von The Smiths. The Beat, lange nicht gehört zusammen mit NOFX, das war mein Ding. Auf der neuen NOFX sind übrigens auch ein paar echt gute Songs (Anspieltipp: Birmingham). Automatic 7 fand ich auch top, auf dem 2ten Album *at furneral speed* sind auch ein paar echte Knallersongs. German-Ex (beste Grüße an Dusche) und Abwärts (Frank Z. hat übrigens am 19.8 Geburtstag) und dann Siouxsie mit *love in a void*. Einfach ein geiler Song, der laut Biographie ihr liebster Live Song war.

    Zwischendrin noch Lords und Goodbye Johnnys—danke alter Rebell und bis bald:-)! Hollyholetsgo!

  4. Lunde sagt:

    Tach,
    Wollte nur schnell danke sagen lieber Nolti
    Gruß aus Recklinghausen nach Berlin zurück.

  5. Paulchen sagt:

    Gehäufter Klassikeralarm einmal mehr. Zu Spizzoil fällt mir noch ein, dass in dieser Wunderwelt des Kenneth „Spizz“ Spiers leider nicht alles wirklich brauchbar war: vor einiger Zeit erwarb ich das The Spizzles – Album „Spikey dream flowers“, auf dem tatsächlich nur ein einziges gutes Stück („Soldier Soldier“) enthalten ist, der Rest entpuppte sich als ganz schwacher PostPunk. Obacht also!
    Die Hamburger Punks waren ja – das hat „Kingsroad-Thomas“ bereits erwähnt – in den End-Siebzigern bis Früh-Achzigern für ihre „Toleranz“ bei den „In die Zukunft“- bzw. „Into the future“ – Festivals bekannt, da hatten es neben den Radierern auch und vor allem Geisterfahrer ziemlich schwer.

  6. Max S sagt:

    Hässlicher Moderator? Also wenn der hässlich ist, was bin dann ich? Hm, da denk ich mal lieber nicht drüber nach. Schöne Musik? Ja, ist dabei in dieser Ausgabe. Meine Faves: Rich Kids, Lords Of The New Church und Beat. Automatic 7 (eigentlich nicht unbedingt mein Sound, aber der Song hat was) und Sondaschule (die ich bisher nie wirklich auf dem Zettel hatte) sind mir auch positiv aufgefallen.

    Gab aber auch gar nicht so dolle Beträge. Garantiert Sendeverbot etwa oder, Klassiker hin, Klassiker her, Spizzoil. Die Nummer von den Telephone Boxes hat es mir auch nicht gerade angetan. Und von Jam gibt es bessere Songs, ebenso von Channel 3. Dafür kann ich den von den Skinsects in die Kategorie „gelungene Oi-Parodie“ (ob nun freiwillige oder unfreiwillige – egal) stecken – und diese Kategorie mag ich ja gern. Auch was wert.

    Grüsschen
    Max

  7. Space sagt:

    Wow, was für’n geiles Foto von dir Meister N. Klare Sache, wer dich anmacht kriegt Ärger!!! Und deine Sendung hat mir mal wieder echt Spaß gemacht! Gute und sehr gute Songs in der „richtigen“ Reihenfolge, so muss das! Danke für dein wöchentliches Engagement!
    Grüße aus Bremen, Space

  8. Grobi sagt:

    Flutscht.

    Die NOFX ‚White Trash, two Heaps and a Bean‘ war die erste Pladde die ich kannte von NOFX und find ich immer noch am besten (bin mir ziemlich sicher der song ist von dieser LP).

    Ohne weiteres Geschwafel –> wie gesagt, hat geflutscht, die Sendung.

    Grobi

  9. Sebastian sagt:

    Hallo Frank,

    bis auf paar wenige Ausnahmen hat mich diese Sendung vollends entzückt und verzaubert!
    Haste fein gemacht, Meiner!

    PS:
    CompactDisc und Beutel vom BOBC sind angekommen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.