New Rose #863 (13.04.2020)

Die heutige Sendung besteht im wesentlichen aus 2 Teilen: Erst die letzten Neuigkeiten von WANDA RECORDS und dann ein kleines Telefon-Interview mit BERND HÖVELMEYER, dem Gitarristen von NOTDURFT etc.

GUITAR GANGSTERS – Safety Pin through my Heart
MÄSH – I don’t want you
RATBOYS – Stand up and fight
FAZ WALTZ – C’mon Liar
PHONE JERKS – Kill kill
LAUNCHER – Gene Simmons
SANGUISUGA – Esistenza Inumana
MORE KICKS – Your Vibration
GULAG BEACH – Song about Love
NOT THE ONES – Wär schön, wenn du bleibst [MISHA SCHÖNEBERG]
NOTDURFT – Unsere Stadt
KEINE GNADE – Keine Gnade
CLUB X – Tango d’Amour
MIND OVERBOARD – Code Para
NYMPHOMANIACS – Live on the Farm [Live, Kanal 21, Bielefeld, 4.2.10]
USCHI OBERMAIER EXPERIENCE – Why why why
NOTDURFT – Staatsschutz
JEFF DAHL – I am so wasted
NAZI DOGS – Do you wanna score
FAKE NAMES – Brick
DICKIES – She

Download ♪♫•*¨*•.¸

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu New Rose #863 (13.04.2020)

  1. Sebastian sagt:

    Hallo Nolti,

    und wieder versüßt deine retournierte Tätigkeit meinen Arbeitstag 😉

    MÄSH ist ja mal richtig geil! Da will man doch direkt das Feinkostgewölbe in Zuckungen versetzen alá CLAP YOUR HANDS, STOMP YOUR FEET 😀
    Bei den PHONE JERKS muss ich zweifelsohne an die Hudson Falcons denken – gefällt mir!

    Der Rest ist, wie meistens, mindestens akzeptabel.

    Weiter so!
    Doppel-Oi und Kussi

  2. Thomas S. sagt:

    Hallo Nolti,

    sehr kurzweilige und gute Sendung mit einem interessanten Interview.
    Musikalisch haben mir sehr gut die Guitar Gangsters, Gulag Beach, Notdurft, Nazi Dogs, Fake Names und die Dickies gefallen.

    Viele Grüße und bleib gesund,
    Thomas

  3. Anonymous sagt:

    interessante sendung und jammerschade um die nazi dogs. wer für ein reunion ist schickt sofort einen kommentar ab.

    m

  4. Christoph sagt:

    Hey Nolti

    ich lebe auch noch und bedanke mich brav für die Sendung. Das Interview war sehr interessant. Notdurft war für mich bis hier her unbekannt. Wenn es irgendwann noch mal möglich sein sollte zu Konzerten zu gehen warum dann nicht zu denen.

    Die Musikauswahl war wie immer in gewohnter Qualität und traf auch häufig meinen Geschmack.

    Besonders im Gedächtnis geblieben sind Guitar Gangsters, Ratboys, Notdurft und Not The Ones. Wobei das mein absolutes Highlight war ! Da werde ich wohl gleich bei Wanda mal ne Bestellung machen.

    Danke für die Arbeit !

    VG

  5. Max S sagt:

    Ich will mal ehrlich sein: Von mir mir aus könnte es grundsätzlich noch viel öfter Interviews geben, aber ich hab schon interessantere Gespräche erlebt als das diesmal. Musikalisch fand ich es insgesamt auch nicht ganz sooo toll, jedenfalls weniger als sonst oft bzw. als normalerweise aber was soll’s – schlecht wars natürlich nicht und hauptsache ist eh das New Rose auf Kurs bleibt.

    Also Käpt’n Nolti, nüscht für unjut und bis zum nächsten Hafen denn wieder.

  6. Ulrike Rumpf sagt:

    Ich bin begeistert – konnte mir endlich ein paar Sendungen
    anhören bei der Arbeit am Wochenende.
    Da vergeht die Zeit wie im Flug.
    Jetzt hätte ich auch einen Wunsch:
    irgendwas von meiner Lieblingsband, den
    DeeCracks aus Wien. Gerne auch den neuen
    Song:
    https://youtu.be/adoydudosxc

    • Nolti sagt:

      Freut mich, Ulrike!
      DeeCracks…kommt…demnächst.

    • Anonymous sagt:

      hallo ulrike!

      bitte nimm es mir nicht übel wenn ich hier auf lehrer mach. die deecracks, hab ich gehört, sind aus kärnten. ein riesen unterschied für wiener und kärntner.

      schön tag

      michl

  7. Andi sagt:

    Hey Nolti, mal wieder verspätet habe ich diese exzellente Sendung gehört!
    Ich fand das Interview sehr interessant und sympathisch! Und auch durchfängig jedes Lied, das du von Bernds Ex-Bands rausgesucht hast, sehr gut (mit kleinem Abstrich bei Nymphomaniacs).
    Ansonsten haben mir Sanguisuga, Gulag Beach, Jeff Dahl (was für ein Pfeil, der da abgeht!) und Fake Names besonders gefallen.
    Und Klassiker wie „Unsere Stadt“ und „She“ nehme ich auch immer gern… danke und auf bald!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.