New Rose #979 (04.07.2022)

Den Noltismus in seinem Lauf hält weder Ochs‘ noch Esel auf!

DAMNED – Stretcher Case Baby [7” Version]
DEBAKEL – Es bleibt kalt
SOKO LINX – Demokratienpilzkultur
HIGH SOCIETY – My City Streets
SHOCKS – Krank
LOKALMATADORE – Fotze
NO WAY – Senile Delinquents [BBC-Session, 1979]
STIFFS [CAN] – Fuck you
SPITFIRE STEVENS – Never again
BAHNHOF – February 82
DEAD NITTELS – Anti New Wave Liga
PROTEX – Can’t figure you out
SUBS – Gimme your Heart
CITY LIMITS – Dancing in the Heat
OUTLETS – Tilted Track
LEATHERFACE – Right Reverand
DOG ON A ROPE – Red Sheep
SISTE DAGERS HELVETE – Blomster av Plastikk
VIKINGS – Savage [FUN THINGS]
YUM YUMS – Girls like that
TOMMY & THE ROCKETS – Buckle-up
PSYCHOTIC YOUTH – More Fun [RADIO BIRDMAN]
999 – Boys in the Gang
GUITAR GANGSTERS – Fifty dangerous Things
MEDIA – My Life
NERVOUS SHAKES – In the Summer

Download ♪♫•*¨*•.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu New Rose #979 (04.07.2022)

  1. Paulchen sagt:

    Schön, dass Du offenbar zumindest halbwegs auf dem Weg der Besserung zu sein scheinst. Jedenfalls hat die angeschlagene Gesundheit bzw. das pandemiebedingte Gefühl der Dauer-Müdigkeit keine (negativen) Auswirkungen auf den Mix der Sendung gehabt: große Melodien bei Protex und Outlets, Klassikeralarm bei Damned, 999, Stiffs und den offenbar sträflich übersehenen Bahnhof. Dazu das Morten Henriksen-Special, Ehre, wem Ehre gebührt.
    Das war wieder eine Wohltat, die Gemeinde ist ebenso angetan wie dankbar!

    • Nolti sagt:

      Danke.
      Das ist insofern lustig, als daß ich manchmal im Vorfeld (so wie hier) denke, daß es nicht so doll werden könnte. Und dann geht’s doch…

  2. Ossi Ostborn sagt:

    Naaa unermüdlicher Nolti;)..gut zu wissen,wenn es bei dir wieder Berg auf geht;)..die Sendung ist noch nicht von Viren zersetzt und bleibt standhaft stabil;)..das wünsche ich dir auch noch weiterhin..also dann vor der Sendung ist nach der Sendung0:)..Gruß ric.

  3. Servus,

    Der Shocks Song war ja eigentlich ein Grusz an Dich, armer Corona Pangolin. Ich habe es immer noch nicht bekommen obwohl ich mir echt keine Muehe mache es nicht zu bekommen. Meine Theorie ist, dass Veganer einfach kein Covid-19 bekommen weil der Virus ja eine Rache der Natur an die Tier-Ausbeutenden Menschen sind. So einfach ist das erklaert.
    Du hast recht, The Dead Nittels knallen mehr als Protex (email Konversation) obwohl ich die letzteren einfach ’schoen‘ und runder vom Sound her finde. Den basslastigen Sound von den Oesis finde ich eigentlich was sie positiv heraus stechen laesst. Das fehlt heutzutage leider viel zu oft, so’n knalliger, dominanter aber halt treibender Bass. Ich bin selbst total verseucht mit fettem Gitarren Sound wenn ich ab und zu mal Punk Songs abmische und der Bass geht oft unter. Schade eigentlich. Aber das liegt halt auch an den Gitaristen/innen, welche heutzutage viel fettere Gitarren Sounds ausspucken und damit den Frequenbereich der Bassgitarre mitbeanspruchen.
    Den Leatherface Song kannte ich nicht. Ich finde die spaeteren sachen aber besser. Das ist ne Band die wirkt am besten mit nem etwas langsarem Sound.
    Danke fuer den Dog on the Rope Song – dat ist aber nicht heftig, oder? Mit meiner damaligen Band Divided hatten wir unser erstes Konzert mit Dog on the Rope im Semtex Keller in der Kreutziger Strasse im futuristischen Jahr 2000. Die haben mir Punk Rock wieder naeher gebracht nach einer fast Phase wo ich alles nicht Crust / Anarcho Punk Zeugs verpoent habe. Nette Band Menschen, die den Spirit nicht aufgegeben haben, selbst wenn angeblich auf der vorigen Tour ein Bandmitglied in Polen erstochen wurde. Zugegeben, Powerpop ist es nicht.
    Der 999 Song ist auch kuhl. Habe die LP noch. Als ich 2007 alle meine etwa 600 LPs auf Konzis und Boxi Flohmarkt zum Verscherbeln bereitgestellt hatte – die meisten fuer 5 Euro – (ausser meiner Lieblings 50) hatte die Scheibe keine/r gekooft. Ist so ein heimlicher Klassiker, trotzdem oder deshalb gut.
    Guitar Gangsters sind eine meiner Lieblings ‚Punk Rock‘ bands im klassischen Sinne. Geile Band. Habe die mal im Tommy Haus live gemischt. War eines der einfachsten und erfreulichsten Jobs als Tontechniker die ich je hatte. Punk Bands live mischen heist oft versuchen aus Scheisse Gold zu machen. Bei den Guitar Gangsters hatte einfach alles geil geklungen von anfang an.

    Firti, Grobine

  4. Max S sagt:

    Danke, werter Nolti,

    grundsätzlich für eine neue Sendung und konkret für eine, die mir wieder klar besser gefallen hat als die vorherige. War einiges für meine zarten Öhrchen dabei diesmal.

    Dass Rock-O-Rama erst nach einiger Zeit zum bösen Label wurde und was es bis dahin rausgebracht hat sollte hier eigentlich Grundwissen sein. Soll heißen: Wenn da tatsächlich jemand ein Problem damit hat, wenn du etwas in der prä-braunen Phase dort Veröffentlichtes spielst, kannste ihn/sie/beides/es/etc. mal ganz locker ignorieren.

    Apropos, ist ja erst kürzlich ein Buch über die R-O-R-Geschichte erschienen. Kennt das hier jemand schon und kann dazu sagen ob’s lesens-/kaufenswert ist oder nicht?

Schreibe einen Kommentar zu Austrias beste Malerin von Punkrock Stille Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.